Land vergibt auch 2013 Stipendium für Kunst-Aufenthalt in Italien

Bewerbungen bis 22. Februar möglich

Bregenz (OTS/VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung bietet Künstlerinnen und Künstlern auch heuer die Gelegenheit, sich in Italien Anregungen und Inspiration zu holen, teilt Kulturlandesrätin Andrea Kaufmann mit. In den Monaten Juli, August und September 2013 steht dazu eine Wohnung im Haus der Künste "Domus Artium" in Paliano bei Rom zur Verfügung.

Das Landhaus für Künstlerinnen und Künstler ist rund 80 Kilometer von der italienischen Hauptstadt entfernt. "Rom ist eine europäische Kulturmetropole," sagt Landesrätin Kaufmann, "Für viele Künstler ergibt sich dadurch ein zusätzlicher Impuls für die Weiterentwicklung ihres eigenen künstlerischen Schaffens durch neue räumliche Entfaltungsmöglichkeiten." 60 Vorarlberger Künstlerinnen und Künstler haben bisher das Atelier- und Wohnhaus südöstlich von Rom besucht -darunter der Bildhauer Herbert Meusburger, die Malerin Evelyn Rodewald, die Schriftsteller Stefan Alfare und Arno Geiger, die Bildende Künstlerin Uta Belina Waeger sowie Amateurtheater-Geschäftsführerin Dagmar Ullmann-Bautz.

Mieter des Bundesländeratelierhauses ist das Österreichische Kulturforum Rom. In den Genuss des Stipendiums und der Benützungserlaubnis kommen Vorarlberger Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen bildende und angewandte Kunst, Musik, Literatur, darstellende Kunst, Tanz und Film. Die Benützungsdauer beträgt einen Monat, das Stipendium 900 Euro.

Anträge auf www.vorarlberg.at/kultur

Anträge für dieses Stipendium können mittels Formulars (unter www.vorarlberg.at/kultur zum Download) bis 22. Februar 2013 gestellt werden. Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten ausschließlich dieses Formular zu verwenden. Schriftliche Bewerbung (mit Beilagen) an das Amt der Vorarlberger Landesregierung, Kulturabteilung, Römerstraße 24, 6900 Bregenz. Für nähere Auskünfte: Elisabeth Mahmoud, Telefon 05574-511-22312 (vormittags).

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001