Schneeräumung der Gehsteige ist Pflicht der HauseigentümerInnen

Wien (OTS) - Fast 1.200 Mal kontaktierten die WienerInnen dieser Tage den Bürgerdienst Wien wegen säumiger Schneeräumung privater HauseigentümerInnen. Besonders am Tag nach dem Wintereinbruch griffen verärgerte BürgerInnen zum Telefonhörer, um bei einer der 16 Bezirksbürgerdienststellen ihrem Ärger über die ungeräumten Gehsteige Luft zu machen. Doch weder die Stadt, noch der Magistrat oder die MA 48 sind für nicht geräumte Gehsteige verantwortlich, sondern einzig die HauseigentümerInnen.

Wer räumt wo?

Für die winterliche Betreuung der öffentlichen Straßen ist die MA 48 zuständig. Das Autobahn- und Schnellstraßennetz (sowie auch die Tangente) einschließlich der Auf- und Abfahrten werden jedoch von der ASFINAG betreut. Das Straßennetz, das die MA 48 im Winterdienst zu betreuen hat, ist 2.800 Kilometer lang, die zu betreuende Fahrbahnfläche beträgt rund 23 Millionen Quadratmeter. Die MA 48 ist auch verantwortlich für den Großteil der kombinierten Geh- und Radwege. Für die Gehsteige sind laut Straßenverkehrsordnung LiegenschaftseigentümerInnen verantwortlich. Die HauseigentümerInnen haben dafür zu sorgen, dass der Gehsteig zwischen 6 und 22 Uhr geräumt ist. Laut Gesetz muss der Gehsteig auf zwei Drittel seiner Breite von Schnee und Eis befreit und bei Glatteis zur Gänze bestreut werden.

Bürgerdienst geht jeder Beschwerde nach

Der private Winterdienst hat auch heuer wieder nicht klaglos funktioniert, entweder wird zu spät oder gar nicht geräumt - das ist der Grundtenor der Beschwerden, die beim Bürgerdienst Wien deponiert wurden. Der Bürgerdienst Wien geht jeder dieser Beschwerden nach und kontaktiert die HauseigentümerInnen, macht sie auf ihr Versäumnis aufmerksam und ersucht sie im Interesse der BürgerInnen rasch zur Schneeschaufel zu greifen. Wird darauf nicht reagiert, so kann eine polizeiliche Anzeige erfolgen, was aktuell 121 Mal der Fall war.

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Vesely
Bürgerdienst Wien (MA 55)
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 4000-55114
Mobil: 0676 8118 55114
E-Mail: susanne.vesely@wien.gv.at

Anita Voraberger
Mediensprecherin StRin Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81353
Mobil: 0664 16 58 655

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004