Stronach/Kaufmann-Bruckberger: Eine Gesundheitsreform sieht anders aus!

Wien (OTS) - "Was Gesundheitsminister Stöger als Gesundheitsreform verkaufen will, ist nur ein Umschichten in einem System, das in erster Linie sich selbst dient. Durchgreifende und nachhaltige Verbesserungen sind nicht vorgesehen", erklärt Team Stronach Gesundheitssprecherin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger. Sie mahnt eine Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger ein.

"Solange es noch immer 22 verschiedene Sozialversicherungsträger gibt, die ihre internen Einnahmen und Tarife umschichten, ist keine Rede von einer echten Reform", so Kaufmann-Bruckberger. Zudem werde durch Stöger nur sichergestellt, "dass sich das Gesundheitssystem weiter zu erhöhten Preisen absichert", kritisiert die Team Stronach Gesundheitssprecherin, denn "private Anbieter, die für mehr Wettbewerb sorgen würden, bleiben aus unserem Gesundheitssystem ausgesperrt!"

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0002