Gesundheitsreform: BZÖ-Spadiut zu Stöger: "Wo ist da die Glanzleistung?"

"Weiterhin keine zukunftsweisende Gesundheitsreform in Sicht - ELGA bleibt ein schlecht durchdachtes und teures elektronisches System"

Wien (OTS) - "Weiterhin ist keine zukunftsweisende Gesundheitsreform in Sicht. Wo ist da die Glanzleistung von SPÖ-Gesundheitsminister Stöger? Das euphorische Getue von Stöger ist völlig unangebracht." Mit diesen Worten kommentiert heute BZÖ-Gesundheitssprecher Abg. Dr. Wolfgang Spadiut die heute vom Ministerrat abgesegnete Gesundheitsreform. "Bei diesem Ergebnis fehlt mir das Revolutionäre und das Zukunftsfitte. Das einzig Historische an dieser Reform ist, dass es keine echte Reform ist und dass der Minister daran Jahre hilflos herumgedoktert hat", so Spadiut weiter.

"Auch wenn Stöger die Einführung der elektronischen Gesundheitsakte ELGA permanent über den grünen Klee lobt, bleibt ELGA ein schlecht durchdachtes und teures elektronisches System, das auf eine breite Ablehnung stößt. Dieses System ist weder gesundheitspolitisch noch datenschutzrechtlich ausreichend durchdacht. ELGA ist lediglich ein System, das den Patienten gläsern macht, ihm aber in keinster Weise nutzt", kritisierte Spadiut.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003