BZÖ-Bucher: Blau-rote Verschwenderkoalition bedroht Zukunftsfonds - BZÖ verlangt Garantieerklärung aller Landtagsparteien

Klagenfurt (OTS) - BZÖ-Chef Josef Bucher warnt massiv vor der sich abzeichnenden "Verschwenderkoalition" aus FPK und SPÖ. Anlass ist ein Artikel in der heutigen Kärntner Kronenzeitung, der von einer kommenden Zusammenarbeit von der Scheuch-FPK mit der Kaiser SPÖ berichtet. "Wenn Blaue und Rote sich irgendwo einig sind, dann beim Ausgeben von Geld, das das Land nicht hat. Sowohl Kaiser wie auch Scheuch sehen den letzten Notgroschen des Landes Kärnten - den Zukunftsfonds - als Selbstbedienungsladen, um ihre sündteuren Wahlzuckerln zu finanzieren, egal was es kostet und egal, dass das Land danach das letzte Familiensilber verscherbelt hat. Das BZÖ sagt:
"Finger weg vom Zukunftsfonds". Der BZÖ-Chef verlangt von SPÖ und FPK eine Garantieerklärung für den Weiterbestand des Zukunftsfonds, aus dessen Zinsgewinnen Zukunftsprojekte für das Land finanziert werden sollen.

Besonders verlogen ist für Bucher die Tatsache, dass die SPÖ jetzt noch Empörung gegenüber den blauen Zukunftsfonds-Begehrlichkeiten vorheuchelt, aber selbst diesen nach den Wahlen ausräumen will. "Denn Genosse Peter Kaiser kann sich durchaus vorstellen, den Millionenschatz anzugreifen. Natürlich erst nach der Wahl, nach einem Kassasturz und der ohnehin schon begonnenen Strukturreform, wie Kaiser pflichtgemäß hinzufügt - offiziell will die SP die Wahl ja noch gewinnen. Nach dem 3. März sei aber die beste Nutzung der Hypo-Millionen zu überlegen, "vernünftigen Maßnahmen" will Kaiser nicht im Wege stehen", zitiert Bucher die Krone.

"Mit dem BZÖ im Landtag wird es keine Zweidrittelmehrheit für eine Plünderung des Zukunftsfonds geben. Diese drohende blau-rote Verschwenderkoalition darf Kärnten nicht weiter in den finanziellen Abgrund steuern. Das BZÖ ist das Bollwerk gegen die blau-roten Plünderer am Landesvermögen. Das blau-rote Wahlmotto lautet offenbar "Euer Geld für unsere Mandate". Das wird es mit dem BZÖ nicht spielen!", so Bucher.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002