Möbelmarke interlübke startet neu durch: Heute wurde der Vertrag zur übertragenen Sanierung zwischen Insolvenzverwalter Dr. Norbert Küpper und der neuen Lübke GmbH & Co. KG rechtskräftig.

Rheda-Wiedenbrück/Köln (ots) - Mit einem wettbewerbsfähigen Unternehmenskonzept fit und gestärkt ins Jahr 2013: Um künftig noch auftragsbezogener zu arbeiten und die Fertigungstiefe kompromisslos zu erhalten, hat der renommierte Möbelhersteller alle Produktionsbereiche optimiert. Die Maßnahmen umfassen ein gestrafftes Produktportfolio und schlankere Abläufe, Betriebsflächen und Lagerbestände wurden reduziert. interlübke konzentriert sich weiter auf die Kernkompetenz, Systemmöbel in Premiumqualität für internationale Märkte zu produzieren - made in Germany. "Unsere Qualität begründet weltweit den Ruf der Marke", sagt Leo Lübke, Geschäftsführender Gesellschafter Lübke GmbH & Co. KG. "Wir innovieren unsere Produktionsprozesse weiterhin zunehmend zugunsten einer Plattform-Strategie; angefangen im Segment Kommoden mit dem Bestsellerprogramm 'cube'."

Die Distribution erfolgt weiterhin über den Fachhandel. In einer Umfrage hat dessen Mehrheit signalisiert, Umsatzsteigerungen mit interlübke-Möbeln zu erwarten. "Dafür steht unser aktuelles Produktportfolio", erklärt Leo Lübke. "Wir stärken die Beratungskompetenz des Handels und vermitteln unseren Endkunden weiterhin die Freude an exzellenter Qualität." Künftig wird der Marktauftritt profilierter gestaltet: "Wesentliches zum Wohnen" lautet das Motto zum Messeauftritt auf der imm cologne vom 14. bis 20. Januar 2013 - Halle 11.3, Stand S20/T21

Erwartungen an das Geschäftsjahr

Grundsätzlich strebt der Hersteller ein defensives Ergebnis in Höhe von 32,5 Mio. Euro an. "Wir schöpfen das Potential in der Mitte unseres Marktes besser aus", erklärt Leo Lübke, "überraschen weiter durch Innovationen und stellen die durchgängigen Stärken unseres Premiumprogrammes für alle Wohnbereiche in den Fokus." Dafür engagieren sich 245 Mitarbeiter inklusive 17 Auszubildenden. Im Rahmen neuer Arbeitsverträge war die Belegschaft einstimmig bereit, für die Zukunft von interlübke Verzicht zu üben. Mitarbeiter und Geschäftsführung haben ihr Bekenntnis erneuert, Menschen in aller Welt für das unverwechselbare interlübke-Design und den Wert des Wohnens zu begeistern.

Rückfragen & Kontakt:

hsk communications, Helga Sonntag-Kunst, m +49 172 4157756,
info@hsk-communications.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0010