kika/Leiner als Partner von CARE & FAIR

Wien (OTS) - kika/Leiner ist es als sozial engagiertes und verantwortungsbewusstes Unternehmen wichtig, dass alle im Sortiment geführten handgeknüpften Teppiche unter fairen Bedingungen erzeugt und gehandelt werden. "Für uns ist es selbstverständlich, unseren Kunden Sicherheit, Transparenz und ein gutes Gewissen beim Kauf unserer Produkte zu gewährleisten und zugleich die Aufklärungs- und Sozialarbeit der Initiative CARE & FAIR als Mitglied zu unterstützen", so Paul Koch, kika/Leiner Geschäftsleiter.

Teppichhandel gegen Kinderarbeit

CARE & FAIR ist ein Berufsverband des europäischen Teppichhandels und leistet Hilfe zur Selbsthilfe, mit der illegale Kinderarbeit bekämpft und die Situation der TeppichknüpferInnen und deren Familien verbessert wird. Die 1994 gegründete Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, verbesserte Lebensbedingungen durch Ausbildungsmöglichkeiten und Sicherstellung medizinische Grundversorgung für die KnüpferInnen in Indien, Nepal und Pakistan zu ermöglichen.

CARE & FAIR unterstützt zur Zeit mehr als 25 Projekte, und setzt sich zugleich bei den Regierungen der betreffenden Länder für eine Einhaltung und Umsetzung der Gesetze gegen Kinderarbeit ein.

CARE & FAIR als neuer Partner

kika/Leiner war zuvor Partner von Label STEP, Organisation für fairen Handel mit handgefertigten Teppichen. Nach langjähriger Zusammenarbeit wurde die Mitgliedschaft per Ende 2012 beendet. Um das Engagement für bessere Lebensbedingungen der TeppichknüpferInnen weiterzuführen, entschied sich die kika/Leiner Gruppe für Kooperation mit der Initiative CARE & FAIR, die mit sozialen Projekten und aktiver Aufklärungsarbeit in den Produktionsländern für den Kunden noch mehr Transparenz in den Bereichen fairer Teppichhandel und Kinderarbeit bieten.

Rückfragen & Kontakt:

Ava Luttenfeldner, B.A.
Mail: ava.luttenfeldner@kika.at
Tel. +43 (0) 2742 / 805 - 1565

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LEI0001