TIROLER TAGESZEITUNG, Leitartikel: "Kränkelndes Familiensystem" von Liane Pircher, Ausgabe vom 13. Jänner 2013

Es ist Fakt, dass Familien einem steigenden Druck ausgesetzt sind.

Innsbruck (OTS) - Wenn Eltern an ihren Aufgaben scheitern, ist das nur auf den ersten Blick eine private Tragödie - langfristig geht es alle an.

Dass Beratungsstellen immer öfter von der überforderten Familie sprechen, ist kein subjektives Gefühl einzelner Fachleute, sondern statistisch belegt. Wenn Eltern an ihren Aufgaben scheitern, dann mag das zunächst eine private Tragödie sein. Doch mittel- und langfristig hat die Gesellschaft die Folgen zu tragen. Misserfolge in der Bildung, im Beruf und psychische Belastungen in der nächsten Generation stellen einen erheblichen Kostenfaktor für die Allgemeinheit dar. Umgekehrt erfasst kein Börsenbarometer, wie viel "Rendite" jede Familie, die durch Unterstützung vom Taumeln wieder ins Gleichgewicht kommt, oder jedes nicht vernachlässigte Kind und jedes Kind, das durch psychische Stabilität eines Tages beruflich auf eigenen Füßen stehen kann, bringt. Das wird nicht gemessen. Messbar und rasant verändert haben sich jedoch Lebensbedingungen, Werte, Normen und das Tempo in der Gesellschaft. Und zwar so sehr, wie wohl seit der industriellen Revolution nicht mehr.
Egal, ob in Amerika oder Österreich, auf Eltern prasselt heute alles zugleich ein: Sie möchten die Kinder glücklich machen und Chefs zufriedenstellen, mit dem Partner das Leben genießen, vielleicht noch ein Haus bauen, das Kind fördern, mit digitalen Einflüssen klarkommen, gesund kochen, aber auch Überstunden machen, am besten beide Elternteile in voller Erwerbsarbeit - eine fast übermenschliche Aufgabe. Ein längst überfälliges Mehr an gebündelter Hilfe durch Gemeinschaft wie qualitativ gute Betreuungsangebote und kindgerechte Ganztagsschulen könnte Druck nehmen. Aber auch dies führt nicht an der Erkenntnis vorbei, dass es laut Psychologen und Beratungsstellen modernen Familien heute am meisten an einem fehlt: an gemeinsamer Zeit.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001