Wieden: Ausstellung "Kunst auf Seide, Holz und Papier"

Wien (OTS) - Vier Künstlerinnen stellen im Bezirksmuseum Wieden (4., Klagbaumgasse 4) derzeit liebevoll ausgeführte Werke vor. Die gemeinschaftliche Schau trägt den Titel "Kunst auf Seide, Holz und Papier" und läuft noch bis Sonntag, 27. Jänner. Ulla Buchgraber und Traudl Kastl sind in der Schau mit anziehenden Gemälden vertreten. Theresia Czeipek zeigt Seidenmalereien im Stil des tschechischen Jugendstil-Künstlers Alfons Mucha. Von Friedl Tischlinger stammen die Ikonen und Aquarelle in dieser Schau. Die kreativen Damen widmen sich vielerlei Motiven, von der Landschaft bis zum Engel. Besonders ansprechend sind die Blumendarstellungen. Der Bezirksvorsteher der Wieden, Leopold Plasch, hat den Ehrenschutz der Ausstellung übernommen. Offen ist das Museum jeweils am Sonntag und am Dienstag in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr. Der Eintritt ist gratis. Information: Telefon 581 78 11 (zuweilen Anrufbeantworter). Auskünfte gibt das auf ehrenamtlicher Basis tätige Museumsteam (Leiter: Felix Czeipek) auch gerne per E-Mail: bm1040@bezirksmuseum.at.

o Allgemeine Informationen: Bezirksmuseum Wieden: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004