Die Anfänge der städtischen Schriftgutverwaltung

Wien (OTS) - Eine nachvollziehbare und transparente Verwaltung ist nur dort möglich, wo gesuchte Informationen in Akten, Plänen oder Fotos jederzeit gefunden werden. Elektronische Suche ist praktisch, längerfristig gedacht hilft allerdings nur eine strukturierte Ablage. Eine geordnete Aktenführung ist aber nicht erst seit dem Zeitalter der Massenakten wichtig.

Archivinventar für wichtige Rechtsdokumente

1717 entstand in der Stadt Wien das erste Archivinventar, das wichtige Rechtsdokumente erfasste und gleichzeitig den Speicherort vermerkte. Auf diese Weise schuf die Stadt nachhaltige Rechtssicherheit für sich und ihre Bürgerinnen und Bürger.

Ausstellung: zeit.räume.erschließen

In der aktuellen Kleinausstellung des Wiener Stadt- und Landesarchivs werden die vielfältigen Aufgaben des Archivs von heute dargestellt. Die Ausstellung ist noch bis 22. Februar 2013 zu den Öffnungszeiten des Archivs zugänglich. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:

o Archivinventar: www.wien.gv.at/kultur/archiv/geschichte/zeugnisse/archivinventar.html o zeit.räume.erschließen: www.wien.gv.at/kultur/archiv/veranstaltungen/archivausstellung.html

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Pils
Wiener Stadt- und Landesarchiv (MA 8)
Telefon: 01 4000-84874
www.archiv.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002