BZÖ-Bucher: Fekters Schönreden der Schuldenkrise ist unerträglich

Wien (OTS) - "ÖVP-Finanzministerin Fekters Schönreden, die Schuldenkrise sei "weitgehend bewältigt", ist unerträglich. Alle Experten warnen davor, dass Länder wie Griechenland und Spanien weitere Milliarden benötigen werden und auch Zypern knapp vor der Pleite steht. Außerdem ist diese Aussage der ÖVP-Finanzministerin angesichts des Rekordschuldenstandes der Republik und der Tatsache, dass in der Eurozone 18,8 Millionen Menschen arbeitslos sind, eine unglaubliche Verhöhnung. Fekter hat mit dieser unbedachten Äußerung neuerlich bewiesen, dass sie für dieses Amt völlig ungeeignet ist", kritisiert BZÖ-Chef Josef Bucher.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005