BZÖ-Bucher: Gastkommentar von Dörfler ist Manifest einer Duckmaus

Klagenfurt (OTS) - Zum heute in der Kärntner Kronen Zeitung veröffentlichten Gastkommentar von Landeshauptmann Gerhard Dörfler stellt BZÖ-Bündnisobmann Josef Bucher fest, dieses sei nichts anderes als das Manifest einer Duckmaus. "Als Kärnten wegen der Hypo von allen Seiten attackiert und diffamiert wurde, hat der Landeshauptmann geschwiegen und sich nicht schützend vor Kärnten gestellt und unsere Kärntner Heimat nicht verteidigt. Er hat die Kärntnerinnen und Kärntner und die Bank im Stich gelassen, als es darum ging, Kärnten vor ungerechtfertigten Angriffen aus dem rot-schwarzen Wien zu verteidigen. Es war und ist einzig das BZÖ, das seit Jahren dafür kämpft und arbeitet, dass die wirklichen Ursachen der Hypo-Pleite ans Licht kommen und die tatsächlich Verantwortlichen Bayern-Banker zur Verantwortung gezogen werden. Dörfler aber hat bis heute gar nichts in diese Richtung unternommen", verweist Bucher auf unzählige parlamentarische Initiativen des BZÖ und juristische Schritte, die jüngst erst Ermittlungen gegen 11 Personen im Zusammenhang mit der fatalen Notverstaatlichung ausgelöst haben. Bucher: "Dem BZÖ ist es zu verdanken, dass nun Stück für Stück die wahren Hintergründe der Hypo-Pleite und die parteipolitischen Motive hinter der Notverstaatlichung aufgearbeitet werden und langsam aber sicher klar wird, dass die Verantwortlichen für das Desaster deutsche Banker in München sind und nicht die Kärntnerinnen und Kärntner."

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten - Medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003