Rotkreuz-Hilfe in Haiti: mehr als 3.000 neue Häuser

Am 12. Jänner jährt sich das Erdbeben in Haiti zum dritten Mal

Wien/Port-au-Prince (OTS/Rotes Kreuz) - Von guten Fortschritten beim Wiederaufbau in Haiti berichtet Max Santner, Leiter der Internationalen Zusammenarbeit des Österreichischen Roten Kreuzes. "Gemeinsam mit unseren haitianischen und deutschen Rotkreuz-Kollegen ist es uns gelungen, die Lebensbedingungen von 3.000 Familien rund um die Stadt Leogane deutlich zu verbessern", so Santner.
Im Zuge des Rotkreuz-Projektes sind bereits 2.000 Holzhäuser errichtet worden, weitere 1.000 Notunterkünfte, die unmittelbar nach dem Erdbeben 2010 errichtet wurden, werden jetzt zu permanenten Wohnhäusern umgebaut.
"Zwischen der Hauptstadt Port-au-Prince und Leogane haben wir auch einen Kindergarten und zwei Schulen wiederaufgebaut", sagt Santner. "An der Errichtung einer weiteren Schule wird noch gearbeitet."

Besonders wichtig ist immer noch die Seuchenprävention. Nach wie vor erkranken in Haiti monatlich 10.000 Menschen an Cholera. Sauberes Wasser und funktionierende Sanitäranlagen dämmen die Seuchengefahr massiv ein. Im Projektgebiet wurden sowohl Wasserstellen, als auch Latrinen errichtet. Zu den mehr als 2.000 errichteten Latrinen werden in den kommenden Monaten noch hunderte weitere dazukommen.

"In unseren Projekten geht es um weit mehr als den materiellen Wiederaufbau - es geht auch um die Sicherung von Lebensgrundlagen", so Santner. "Wir bieten Schulungen für unterschiedliche Berufe an, um Wege aus der Arbeitslosigkeit und Armut zu ermöglichen."

Zusätzlich zu dem langfristigen Projekt hat das Rote Kreuz Anfang dieser Woche Wasser- und Sanitärexperten aus Wien und Oberösterreich entsendet. Ihre Aufgabe ist es, Cholera-Behandlungszentren, die durch den Hurrikan Sandy vergangenen Oktober beschädigt wurden, vor der kommenden Regenzeit wieder instand zu setzen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Rotes Kreuz
Mag. Thomas Marecek,
Presse- und Medienservice
Tel.: Tel.: +43 1 589 00-151, Mobil: +43 664 823 48 02
thomas.marecek@roteskreuz.at
http://www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001