Rudolfsheim: Chris Lohner will keinen Seniorenteller

Ab sofort Karten-Reservierungen möglich: "Ein Abend, der jung macht" am 23. Jänner im Haus der Begegnung Schwendergasse

Wien (OTS) - Der Kulturverein Rudolfsheim lädt am Mittwoch, 23. Jänner, zu einem vergnüglichen Abend mit der beliebten Autorin, Moderatorin und Schauspielerin Chris Lohner ein. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Im Haus der Begegnung Rudolfsheim-Fünfhaus (15., Schwendergasse 41) setzt sich Chris Lohner bei einer szenischen Lesung aus dem Buch "Nein, ich will keinen Seniorenteller" mit dem Älterwerden auseinander. Uli Bree hat das Werk für die Bühne bearbeitet und die Besucher erwartet "Ein Abend, der jung macht". Chris Lohner beeindruckt durch ihre ungemein positive Lebenseinstellung und zieht das Publikum mit viel Humor und Charme in ihren Bann. Für Vereinsmitglieder ist der Eintritt kostenlos. Wer eine Karte um 20 Euro ersteht, hat den Mitgliedsbeitrag für ein Jahr bezahlt und kann unentgeltlich an späteren Kultur-Terminen teilnehmen. Die Abend-Kasse öffnet um 19.00 Uhr. Für Karten-Reservierungen und Auskünfte ist der Kulturverein Rudolfsheim (Obmann: Thomas Benesch) ab sofort via E-Mail erreichbar:
thomas-benesch@web.de.

o Allgemeine Informationen: Autorin, Moderatorin und Schauspielerin Chris Lohner: www.chrislohner.com

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001