Kopf: Wehrpflicht Garant für Sicherheit, Katastrophenschutz und Sozialsystem!

Berufsheer erster Schritt zur Abschaffung der Neutralität!

Wien, 9. Jänner 2013 (OTS/ÖVP-PK) - "Die allgemeine Wehrpflicht ist eine bewährtes und von externen Faktoren unabhängiges System, das ein ausreichendes Maß an Sicherheit, einen jederzeit verfügbaren Katastrophenschutz sowie ein ausgezeichnetes Sozialsystem sicherstellt. Diese klaren Punkte hat Parteiobmann Spindelegger in der gestrigen Sendung "Bürgerforum" sehr deutlich herausgearbeitet, sagte ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf heute, Mittwoch. Die ÖVP unterstütze eine selbstbewusste und eigenverantwortliche Zivilgesellschaft, die nicht jede einzelne Leistung an staatliche Einrichtungen auslagere. "Die allgemeine Wehrpflicht stellt die Versorgungssicherheit der Gesellschaft in Notfällen und für Notleidende sicher. Das Sozialsystem, die Sicherheit und der Katastrophenschutz dürfen nicht abhängig vom Arbeitsmarkt, der Wirtschaftssituation oder anderen externen Faktoren sein", so Kopf, der in diesem Zusammenhang betonte, dass es ohne allgemeine Wehrpflicht auch keinen Zivildienst gebe.

Bedauerlich sei, dass in der momentanen Debatte die Berufsheerbefürworter mit Halbwahrheiten operieren würden. "Was gerne verschwiegen wird, ist, dass die Einführung eines Berufsheers mittelfristig den Beitritt zur NATO und damit die Aufgabe unserer Neutralität bedeutet", so Kopf abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001