Wissenschaftsrat begrüßt zum Jahreswechsel neue Mitglieder

Wien (OTS) - Der Österreichische Wissenschaftsrat, das unabhängige Beratungsorgan des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung, besteht aus 12 Mitgliedern aus unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft, insbesondere der Wissenschaft und der Kunst, die auf Grund ihrer international anerkannten, wissenschaftlichen Expertise und ihrer Erfahrungen in der Hochschulpolitik ausgewählt werden. Die Funktionsperioden sind für 3 oder 6 Jahre festgesetzt. Prof. Dame Janet Ritterman, Dkfm. Lorenz Fritz und Prof. Rüdiger Wehner haben den Wissenschaftsrat viele Jahre bei der Erstellung seiner Analysen und Empfehlungen tatkräftig unterstützt, sie schieden nun mit Ablauf der Funktionsperiode mit 31. Dezember 2012 aus dem Wissenschaftsrat aus. "Unsere Aufgabenliste ist prall gefüllt, wir brauchen Mitglieder, die zupacken können", so Prof. Jürgen Mittelstraß, der Vorsitzende des Wissenschaftsrates.

Als neue Mitglieder wurden mit 1. Jänner 2013 die Kunsttheoretikerin Prof. Kerstin Mey aus Großbritannien, der Schweizer Neurobiologe Prof. Reto Weiler und Prof. Gerhard Riemer, Bereichsleiter für Bildung, Innovation und Forschung der Österreichischen Industriellenvereinigung, bestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis und Informationen zu den Lebensläufen der neuen Mitglieder: Dr. Ulrike Plettenbacher
Österreichischer Wissenschaftsrat
Tel.: 01/319 49 99-20, E-Mail: office@wissenschaftsrat.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSR0001