Finale Investitionsentscheidung für das Aasta Hansteen Gasfeld

Wien (OTS) -

  • Finale Investitionsentscheidung für die Entwicklung des vielversprechenden Aasta Hansteen Gasfelds einschließlich neuer Pipeline-Infrastruktur
  • Weltweit größte schwimmende Spar-Förderplattform in der nördlichen Norwegischen See
  • Geplanter Produktionsbeginn im Laufe des Jahres 2017

Die OMV hat sich entschlossen, die Investitionsentscheidung für die Entwicklung des Aasta Hansteen Gasfelds in der nördlichen Norwegischen See zu unterstützen. Dabei kommt die bisher größte und Norwegens erste schwimmende Spar-Förderplattform zum Einsatz. Damit untermauert die OMV ihr Wachstum im Bereich Exploration und Produktion und zeigt ihre Entschlossenheit, Norwegen als Kernland in ihrem Portfolio zu etablieren.

Der Betriebsführer des Joint Ventures Statoil (75%) und die Partner ConocoPhillips (10%) und OMV (15%) setzen eine Spar-Förderplattform zur Entwicklung des Gasfelds ein. Es han-delt sich dabei um die erste Spar-Förderplattform auf der norwegischen Kontinentalplatte, die erste mit Lagertanks für Kondensat und die größte der Welt. Die Gesamthöhe beträgt mehr als 200 m bei einem Rumpfdurchmesser von 50 m und einer Lagerkapazität von 160.000 Barrels Kondensat.

Der Produktionsstart für das Feld Aasta Hansteen ist im Laufe des Jahres 2017 geplant.

Jaap Huijskes, OMV Vorstandsmitglied verantwortlich für Exploration und Produktion: "Dieses Projekt ist uns sehr wichtig. Es wurde als zukünftige Gas-Drehscheibe für die Region konzipiert und wird dort ein großes Potenzial freilegen. Zusammen mit den kürzlich erworbenen Anteilen an zwei weiteren Entwicklungsprojekten, Zidane und Edvard Grieg, wird Norwegen einen wesentlichen Beitrag zum Produktionswachstum der OMV leisten."

Die OMV investiert außerdem in eine neue 36-Zoll-Gas-Pipeline von 480 km Länge und in die Ausweitung der Gasverarbeitungsanlage Nyhamna. Gemeinsam bilden diese beiden Kom-ponenten das Norwegian Sea Gas Infrastructure (NSGI) Projekt, an dem die OMV 9,073% hält. "Das NSGI-Projekt bietet die notwendige Infrastruktur für den Gastransport vom Feld Aasta Hansteen zu den entsprechenden Märkten in Europa", erklärt Hans-Peter Floren, OMV Vorstandsmitglied verantwortlich für den Bereich Gas und Power.

Hintergrundinformationen:

OMV Norwegen
Die OMV ist seit 2007 in Norwegen aktiv und verfügt mittlerweile über 17 Lizenzen auf der Kontinentalplatte sowie in der Barentssee, wo die OMV bei 8 Lizenzen als Betriebsführer fungiert. Zum Jahresende 2011 erwarb die OMV einen 20%-Anteil am Zidane Feldentwicklungsprojekt in PL 435 und kurz darauf, im Jahr 2012, einen 15%-Anteil am Aasta Hansteen Entwicklungsprojekt in PL 218/218 B. Im Oktober 2012 unterzeichnete die OMV den Vertrag zum Erwerb eines 20%-Anteil am Edvard Grieg Ölfeld-Entwicklungsprojekt.

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 34,05 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 29.800 im Jahr 2011 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration und Produktion ist OMV in den zwei Kernländern Rumänien und Österreich aktiv und hält ein ausgewogenes internationales Portfolio. Die sicheren Erdöl- und Erdgasreserven von OMV betrugen per Jahresende 2011 rund 1,13 Mrd boe, die Tagesproduktion belief sich auf rund 288.000 boe in 2011. Im Bereich Gas und Power hat OMV in 2011 in etwa 272 TWh Gas verkauft. OMV betreibt in Österreich ein 2.000 km langes Gaspipelinenetz mit einer vermarkteten Kapazität von rund 101 Mrd m3 im Jahr 2011. Der Central European Gas Hub zählt mit ca. 40 Mrd m3 jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 22 Mio t und mit Ende 2011 über rund 4.500 Tankstellen in 13 Ländern inklusive Türkei. Mit einem Anteil von 97% an Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, hat OMV ihre Position weiter gestärkt.

Rückfragen & Kontakt:

OMV AG
Johannes Vetter
Tel.: +43 1 40440 21661
johannes.vetter@omv.com

Robert Lechner
Tel.: +43 1 40440 21472
E-Mail: robert.lechner@omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001