SJ ad FPÖ: Ist Robert Hauer nächster straffälliger Politiker aus braunem Sumpf der Freiheitlichen?

Wien (OTS/SK) - Der Verfassungsschutz ließ nach langer Ermittlung Robert Hauer, von 1997 bis 2009 FPÖ-Gemeinderat in Linz, festnehmen. Er soll ein riesiges Arsenal an Schusswaffen, Granaten, und anderem Kriegsgerät zu Hause angesammelt und illegal damit gehandelt haben. "Reagiert niemanden auf die ständigen Rufe der FPÖ nach einem liberaleren Waffengesetz, wird innerhalb der freiheitlichen Reihen scheinbar selbst mit dem Waffenhandel begonnen. Sollten die Ermittlungsergebnisse gerichtlich bestätigt werden, reiht sich Robert Hauer nahtlos in die Riege straffällig gewordener FPÖ-PolitikerInnen der letzten Jahre ein", betonte Wolfgang Moitzi, Vorsitzender der Sozialistische Jugend Österreich am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.****.

Der Ex-Stadtpolitiker - er war bis 2009 im Linzer Stadtparlament als FPÖ-Umwelt- und Heeresexperte - war außerdem gemeinsam mit dem heutigen 3. Nationalratspräsidenten Martin Graf und OÖ-FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner im rechtsradikalen Witikobund in leitender Funktion tätig. Der deutsche Verfassungsschutz stellte zu besagter Zeit fest, dass es "eine Verdichtung von tatsächlichen Anhaltspunkten für rechtsextremistische Bestrebungen" gibt. Wolfgang Moitzi: "Wie lange sieht Strache den rechtsradikalen, korrupten und menschenverachtenden Auswüchsen in seiner Partei noch zu? Wer hier nicht ausmistet, steckt selbst ganz tief im braunen Sumpf!" (Schluss) up/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005