Tourismus-Trend Urlaub am Bauernhof stillt Sehnsucht nach Ursprünglichkeit

200.688 Nächtigungen von Jänner bis Oktober 2012 auf 380 Betrieben in NÖ

St. Pölten (OTS) - Die Erfolgsgeschichte von Urlaub am Bauernhof (UaB) zeigt eindeutig, dass den Menschen sinnstiftender Urlaub in Österreich immer wichtiger wird und gerade bei Familien mit Kindern Ferien am Bauernhof eine beliebte Alternative sind. "Kinder suchen den natürlichen Bezug zur Natur. Auf Bauernhöfen lernen sie und auch die Erwachsenen viel über natürliche Kreisläufe, bekommen einen Einblick darin, wie Lebensmittel produziert, gepflegt und geerntet werden und sie entwickeln einen Zugang zu bäuerlichen Haus- und Nutztieren. Gerade für Kinder ist außerdem der möglichst frühe Kontakt zu einer natürlichen Umgebung, wie zum Beispiel zu Pflanzen und Tieren auf einem Bauernhof, nicht nur persönlichkeitsprägend, sondern erwiesenermaßen nachhaltig gesünder als ein keimfreies, steriles Aufwachsen", erläutert der Präsident der LK Niederösterreich, Hermann Schultes. Er charakterisiert das Erfolgsrezept von Urlaub am Bauernhof folgendermaßen: "Die bäuerlichen Vermieter beherbergen nicht nur ihre Gäste. Sie ermöglichen diesen auch eine Teilhabe an natürlichen bäuerlichen Alltagsabläufen, wodurch aus Gästen fast Familienmitglieder werden."

Wertvoll: UaB-Betriebe sind Botschafter und Gestalter der heimischen Landwirtschaft

Einkehren und sich wohl fühlen - das sind nur zwei Attribute, die für einen Urlaub am Bauernhof in Niederösterreich sprechen. So können Urlauber den Landwirten bei der täglichen Arbeit am Hof helfen, das Freizeitangebot in der Region nutzen oder einfach die Seele baumeln lassen. Bereits 60% aller Österreicher/-innen zeigen aktives Interesse an Ferien auf einem Bauernhof und immer mehr Menschen erinnern sich gerne an ihren Urlaub dort.

Wertschöpfend: Mehr als 200.000 Nächtigungen von Jänner bis Oktober 2012

"Urlaub am Bauernhof" hat sich damit zu einer wichtigen Einkommensschiene für knapp 400 niederösterreichische Höfe entwickelt: 29% des Einkommens werden auf diesen Betrieben über dieses Vermietungs-Standbein erwirtschaftet. Mit deutlich über 200.000 Nächtigungen mit Frühstück im 4-Blumen-Segement (Sommer) konnte auch die Wertschöpfung über die vergangenen Jahre hinweg kontinuierlich gesteigert werden. Und positive Marktpotenzialschätzungen lassen UaB-Betriebe zuversichtlich in die Zukunft blicken. Die Nutzung von Online-Buchungsportalen macht sich bezahlt und eröffnet gerade im Ausland neue Märkte. NÖ rangiert mit durchschnittlich 54 Buchungen pro Betrieb und Jahr sogar an der Spitze österreichweit.

Wertend: Betriebe bieten höchste - regelmäßig überprüfte -Qualität

Wertschöpfungsgewinne sind vor allem auf die hohe Qualität und kontinuierliche Optimierungsprozesse zurückzuführen. Sämtliche Betriebe werden regelmäßig von Fachleuten besucht und kategorisiert. Die Bewertung der Betriebe erfolgt mit zwei, drei oder vier Blumen -angelehnt an die international üblichen Sterne-Kategorien. Die Kategorisierung der Höfe wird vom Landesverband für Urlaub am Bauernhof und Privatzimmervermietung in NÖ durchgeführt. Die Landwirtschaftskammer NÖ unterstützt die bäuerlichen Vermieter auf diesem Weg, zum einen durch ein umfassendes Bildungs- und Beratungsangebot und zum anderen über finanzielle Beiträge, etwa für die Neukategorisierung im Jahr 2010.

"Von der Arbeit unserer 'Urlaub am Bauernhof'-Betriebe profitiert die gesamte niederösterreichische Landwirtschaft. Im Namen der LK ein herzliches Dankeschön an alle Bäuerinnen und Bauern, die tagaus tagein als Botschafter für unseren Weg einer bäuerlichen, vielfältigen Landwirtschaft auftreten", unterstreicht Schultes.

Sämtliche Urlaub am Bauernhof-Betriebe in NÖ finden Sie auf www.urlaubambauernhof.at oder www.landurlaub.at. Wer es lieber schwarz auf weiß mag, kann den kostenlosen Angebotskatalog "Urlaub am Bauernhof und Privatzimmervermietung in NÖ" unter Tel.: 02758/3110 oder per E-Mail: noe@landurlaub.at anfordern.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Für fachliche Informationen wenden Sie sich bitte an:
DI Christine Haghofer, Referat Direktvermarktung, LK NÖ,
Tel.: 05 0259 26501, Mobil: 0664/60 259 26501,
E-Mail: christine.haghofer@lk-noe.at, www.lk-noe.at

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
DI Bernadette Laister, Pressesprecherin LK NÖ,
Tel.: 05 0259 29307, Mobil: 0664/60 259 29307,
E-Mail: bernadette.laister@lk-noe.at, www.lk-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002