FP-Herzog/Mahdalik: Bürgerbefragung "Mahü" mit FUZO-loser Variante gefordert

Schmähfrage wie beim Parkpickerl inakzeptabel

Wien (OTS) - Die Bürgerbefragung zur Mariahilfer Straße muss natürlich ermöglichen, dass sich die Bevölkerung der Bezirke 6 und 7 auch gegen eine Fußgängerzone aussprechen kann, fordern der Wiener FPÖ-Landtagspräsident Johann Herzog und FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. Eine provokante Fragestellung a'la Parkpickerl, wo die Bürger gnädiger Weise zwischen Pest und Cholera wählen dürfen, lehnt die FPÖ ebenso ab wie die geplante Tempo 30-Bremse für Burg- und Neustiftgasse bzw. Gumpendorfer Straße. (Schluss)ortni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002