Bayr zur Internationalen Ferienmesse in Wien: sozial und ökologisch nachhaltig Reisen liegt im Trend

Naturfreunde zeigen wie es geht

Wien (OTS/SK) - Anlässlich der internationalen Ferienmesse, die von 10. bis 13. Jänner in Wien stattfindet, betont Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, die Bedeutung von nachhaltigem Tourismus: "Nachhaltiger Tourismus muss sozial, ökologisch und wirtschaftlich langfristig tragbar sein und kann positive Impulse für die Entwicklung der Länder und Gemeinden gerade im globalen Süden geben." Weil die Nachfrage nach Reisen diese Art steigt, fordert Bayr die österreichische Tourismusbranche auf, entsprechend zu reagieren: "Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit und Respekt gegenüber anderen Kulturen sind immer mehr Menschen bei der Reisplanung wichtig. Österreichische Reiseanbietrinnen und -anbieter sind nun gefordert, ihr Angebot an nachhaltigem Tourismus auszubauen." Ende Dezember hat sogar die UN- Generalversammlung eine Resolution verabschiedet, welche die positiven Auswirkungen von nachhaltigem Tourismus, wie Armutsbekämpfung und Umweltschutz, hervorhebt. ****

Bayr schlägt eine glaubwürdige und verlässliche Kennzeichnung all jener Reisen vor, die den Kriterien des nachhaltigen Tourismus entsprechen: "Werden soziale, kulturelle, ökologische und wirtschaftliche Verträglichkeitskriterien erfüllt, kann eine Kennzeichnung helfen, sich im großen Angebot an Urlaubsdestinationen zurechtzufinden und eine nachhaltige Reise zu wählen. Dabei ist besonders wichtig, dass nachhaltiger Tourismus weder als CSR-Feigenblatt missbraucht wird, noch mit wertlosen Gütesiegeln um sich geworfen wird."

Die Naturfreunde International fördern im Rahmen des Projekts "respect" Tourismus, der gleichermaßen ökologisch, soziokulturell und wirtschaftlich langfristig tragbar ist. "Mit 'respect' stehen die Naturfreunde International Reisenden, Wirtschaftstreibenden und politischen Entscheidungsträgerinnen- und -trägern mit Rat und Tat zur Seite, um Tourismus umwelt- und entwicklungspolitisch nachhaltig zu gestalten", ist Bayr vom Angebot der Naturfreunde International begeistert. (Schluss) mis/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002