JG-Kucharowits: 20. Jänner - Tag der Entscheidung

Freiwilligkeit statt Zwang

Wien (OTS/SK) - Am 20. Jänner 2013 ist der Tag der Entscheidung. An diesem Tag stimmt die österreichische Bevölkerung darüber ab, ob junge Männer weiterhin zu einem Zwangsdienst verpflichtet werden, oder unser Bundesheer professionalisiert wird", stellt die Bundesvorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ (JG) Katharina Kucharowits fest. "Junge Männer müssen frei über ihre Lebenszeit entscheiden können, und sie nicht aus Zwang heraus als unterbezahlte Strukturerhalter opfern müssen", unterstreicht Kucharowits. ****

Die Abschaffung der Wehrpflicht würde jedoch nicht nur jungen Männern zu Gute kommen, sondern bringt auch für Frauen enorme Chancen beim Profiheer genauso wie das bezahlte, freiwillige Soziale Jahr im Bereich der Gesundheits- und Sozialberufe. "Endlich erfahren Sozial-und Gesundheitsberufe größere Wertschätzung in der öffentlichen Diskussion und Wahrnehmung. Das ist wichtig und gut so, denn der Dienst an der Gesellschaft gehört gerecht entlohnt und nicht durch staatlich subventioniertes Lohndumping ausgebeutet", so Kucharowits. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Junge Generation in der SPÖ, Bundessekretär Andreas Stadlmayr, Löwelstraße 18, 1014 Wien, jg@spoe.at, +43 664 88 54 02 85.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002