Das Kunsthistorische Museum Wien und Swarovski Wien präsentieren "Art Tales"

Die Kunstkammer Wien im Fokus einer neuen Schaufenster-Präsentation in der Wiener Innenstadt

Wien (OTS) - Swarovski Wien und das Kunsthistorische Museum Wien haben heute, 7. Jänner 2013, in der Kärntner Straße 24 ihre gemeinsame Stage "Art Tales" eröffnet. Im Fokus steht dabei die Kunstkammer Wien, die Ende Februar 2013 wiedereröffnet wird.

Die Zusammenarbeit zwischen Swarovski Wien und dem Kunsthistorischen Museum ist vom Gedanken geprägt, die BetrachterInnen für einen Moment aus ihrem Alltag zu lösen und ihnen auf moderne Art historische Geschichten zu erzählen. Bei Swarovski Wien kommen dabei immer wieder Stücke aus dem Unternehmensarchiv zum Einsatz, dem "Gedächtnis von Swarovski". So auch im Rahmen von "Art Tales". Vor dem Hintergrund einer historischen Kunstkammer sind zahlreiche kristalline Objekte der Firma Swarovski zu bestaunen. Dazwischen nehmen Bildschirme die BetrachterInnen mit auf einen virtuellen Rundgang durch die Kunstkammer Wien und die sagenhaften Reichtümer dieses "Wunderraums der Phantasie".

"Der gemeinsame Anspruch von Kunsthistorischem Museum Wien und Swarovski Wien ist es, besondere Qualität auf höchstem Niveau zu bieten", so Sabine Haag, Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums Wien. "Diese gemeinsame Präsentation bringt auf besondere Weise die Augen zum Funkeln. Die Idee dahinter geht auf die sagenhaften Kunst- und Wunderkammern zurück."

Schon immer hat der Mensch gesucht, bewahrt und geordnet, was exotisch oder schön war, und diese kostbaren Dinge in Form von universellen Sammlungen aus Natur, Wissenschaft und Kunst angelegt -in den sogenannten Kunst- und Wunderkammern. Die Kunstkammer des Kunsthistorischen Museums Wien ist eines der weltweit bekanntesten Beispiele: Ihre einzigartige Sammlung aus kostbaren Objekten ist das unschätzbare Erbe des österreichischen Kaiserhauses. Anlässlich der Wiedereröffnung der Kunstkammer Wien werfen das Kunsthistorische Museum Wien und Swarovski Wien nun in der gemeinsamen Stage "Art Tales" einen zeitgenössischen Blick auf das Prinzip der Kunstkammer.

"Kunst- und Wunderkammern in Verbindung mit dem kristallinen Phänomen sind eine symbiotische Inspirationsquelle für zukünftige Innovationen", so Stefan Isser, Geschäftsführer der d. swarovski tourism services gmbh.

Kuratiert wurden die "Art Tales" von Gerda Buxbaum. Die Präsentation ist noch bis 9. März 2013 zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Nina Auinger-Sutterlüty, MAS
Leitung Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Kunsthistorisches Museum mit MVK und ÖTM
1010 Wien, Burgring 5
Tel.: + 43 1 525 24 - 4021
Fax: + 43 1 525 24 - 4098
E-mail: info.pr@khm.at
www.khm.at

Mag. Eva Steinwender
PR Manager
d. swarovski tourism services gmbh
Tel: +43 (0)1 324 0000-7803
E-Mail: eva.steinwender@swarovski.com
www.swarovski.com/wien/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001