VP-Stiftner ad Wiener Linien: Weniger Sitzreihen sind ein falsches Signal

Wien (OTS) - "Eine weitere Garnitur der Linie 43 ab dem Frühjahr mit weniger Sitzen auszustatten, ist ein vollkommen falsches Signal und untermauert die fehlgeleitete Verkehrspolitik der rot-grünen Stadtregierung. Die Vermutung liegt nahe, dass die Wiener Linien mit den vorhandenen Kapazitäten einfach nicht mehr auskommen und daher mehr Personen in die heillos überfüllten Straßenbahnen drängen wollen. Anstatt den Komfort für die Fahrgäste zu reduzieren, sollte Rot-Grün lieber den Ausbau der Öffentlichen Verkehrsmittel vor allem der U-Bahnen forcieren und dringend notwendige Intervallverdichtungen durchführen", so ÖVP Wien Verkehrssprecher Gemeinderat Roman Stiftner in einer ersten Reaktion auf die jüngsten Ankündigungen der Wiener Linien.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001