Sternsingen - ein Segen geht um die Welt

Wien (OTS) - Nicht nur Österreich, ganz Europa ist derzeit fest in "königlicher Hand": Verkleidet als die biblischen Heiligen Drei Könige sind in diesen Tagen rund 700.000 Mädchen und Buben im Namen der größten Solidaritätsinitiative von Kindern in vielen europäischen Ländern unterwegs. Mit einem gemeinsamen Ziel: eine gerechte Welt, in der alle Menschen in Würde leben können.

"Wenn viele kleine Menschen an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, verändert sich die Welt." Erwin Eder, der Geschäftsführer der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar, zieht seinen Hut vor der beeindruckenden Bilanz von Caspar, Melchior und Balthasar. "Europaweit vereint zeigen uns rund 700.000 Kinder, wie sie das afrikanische Sprichwort Realität werden lassen. Wir können uns an diesen Kindern ein Beispiel nehmen."

Deutschland - Segen bringen, Segen sein: Seit ihrem Start 1959 hat sich die Sternsingeraktion in Deutschland zur größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund 814 Mio. Euro wurden seither gesammelt, über 63.000 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei unseren deutschen Nachbarn ziehen 500.000 Mädchen und Buben in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählt der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit zu den Aufgaben des deutschen Kindermissionswerks. http://www.sternsinger.org/

Italien - Brauchtum und humanitärer Einsatz für über 100 Projekte weltweit: Auch in Südtirol wird die Sternsingeraktion von der Katholischen Jungschar getragen. Jedes Jahr überbringen Sternsinger/innen Segenswünsche für das neue Jahr und sammeln Spenden für notleidende Menschen. Damit engagieren sich die Kinder und Jugendlichen für rund 100 karitative Projekte weltweit. Hinter den 100 Projekten stehen Menschen, die in menschenunwürdigen Situationen leben müssen. Ihnen werden durch die "Hilfe unter gutem Stern" neue Lebenschancen eröffnet.
http://www.jungschar.it/sternsingen/allgemein/

Slowakei: Bei unseren östlichen Nachbarn wird die Sternsingeraktion von der slowakischen Partnerorganisation der Kath. Jungschar, eRko, durchgeführt. eRko ist die zweitgrößte Kinderorganisation in der Slowakei. Seit 1995 wird die Sternsingeraktion unter dem Namen "Dobra Novina" ("Die gute Nachricht") durchgeführt. 26.000 Kinder ziehen im Rahmen von "Dobra Novina" durchs Land und unterstützen mit den Spenden Projekte in Afrika. http://www.dobranovina.sk/

Schweiz/Lichtenstein: In der Schweiz und in Lichtenstein organisiert das Kinder- und Jugendmissionswerk von Missio Schweiz-Liechtenstein das Dreikönigssingen. Das Sternsingen hat sich in der ganzen Schweiz verbreitet und erfreut sich immer größerer Bekanntschaft und Beliebtheit.
http://www.missio.ch/missio-kinder-und-jugend/sternsingen.html

Ungarn: Dem Dreikönigssingen/Sternsingen entspricht in Mittel-Ost-Europa der alte Brauch des Betlehemspieles. Hier wird vom Beginn der Adventszeit bis zum 6.1. die Frohbotschaft und der weihnachtliche Segen durch Kinder und Jugendliche von Haus zu Haus getragen und verkündet und Spenden für Bedürftige gesammelt. www.betlehemezes.hu.

Österreich: 85.000 Sternsingerinnen und Sternsinger der Katholischen Jungschar bewirken mit ihrem Engagement Positives in den Armutsregionen unserer Welt. Unterstützt durch Sternsingerspenden wenden eine Million Menschen in Entwicklungsländern ihr Leben zum Besseren. In rund 500 Entwicklungsprojekten in Afrika, Asien und Lateinamerika kommt das von den Sternsingerkindern gesammelte Geld zum Einsatz. Entwicklung ist dann wirksam, wenn die Menschen vor Ort ihre Sache selbst in die Hand nehmen. Bildung, Sicherung von Lebensgrundlagen, Stärkung der Menschenrechte und die Förderung von Kindern und Jugendlichen - das sind die Grundvoraussetzungen, um den Teufelskreis von Armut und Ausbeutung auf Dauer durchbrechen zu können. www.sternsingen.at

Sternsinger/innen sind auch in vielen anderen Ländern unterwegs -allerdings nicht landesweit organisiert. Unter anderem in Tschechien, Belgien, Frankreich, Slowenien und Polen.

Sternsingen konkret - für notleidende Menschen in Äthiopien

In über 20 Ländern kommen Sternsingerspenden aus Österreich zum Einsatz. Eines davon ist Äthiopien, eines der ärmsten Länder Afrikas. In den großen Städten leben mehrere hunderttausend Kinder schutzlos auf der Straße. Wo Armut herrscht, trifft es immer die Frauen und Kinder am schlimmsten. Hier setzen die Partnerorganisationen der Dreikönigsaktion an:

Schutz für Straßenkinder in Dire Dawa - denn ihr Leben ist ein täglicher Überlebenskampf, geprägt von Nahrungsmangel, Krankheiten, schwerer Kinderarbeit und sexualisierter Gewalt. Durch Betreuung und Ausbildung bekommen die Straßenkinder von Dire Dawa eine faire Chance auf eine bessere Zukunft.

Bildung & Einkommen für Frauen in Qarssa - denn Bildung schafft Einkommensmöglichkeiten und ist Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Kleinkreditprogramme finanziert aus Sparvereinen von lokalen Frauengruppen setzen aus eigener Kraft wichtige Impulse für die Entwicklung der Gemeinden.

Termin-Tipp: Sternsingerbesuche bei Österreichs Topprominenz:

  • Außenminister Dr. Michael Spindelegger, 4.1. um 09:30 Uhr, Minoritenplatz 8, 1010 Wien
  • 2. Nationalratspräsident Fritz Neugebauer, 4.1. um 10:00 Uhr, Parlament, Dr. Karl Renner-Ring 3
  • Staatssekretär Sebastian Kurz, 4.1 um 10:30 Uhr, Minoritenplatz 9, 6. Stock, 1010 Wien
  • Staatssekretär Dr. Reinhold Lopatka, 4.1 um 12:30 Uhr, Minoritenplatz 8, 1014 Wien
  • ÖVP-Parlamentsklub, 7.1. um 11:30 Uhr, Parlament, Dr. Karl Renner Ring 3, Wien
  • Bundesminister Dr. Reinhold Mitterlehner, 7.1. um 14:00 Uhr, Stubenring 1, 1010 Wien
  • Grünen-Klubobfrau Dr. Eva Glawischnig-Piesczek, 7.1. um 15:30 Uhr, Löwelstraße 12, 3. Stock, 1010 Wien
  • Nationalratspräsidentin Maga. Barbara Prammer, 8.1 um 12:00 Uhr, Parlament, Dr. Karl Renner-Ring 3, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Christian Herret,
Tel. 01/481 09 91 - 41, Mobil 0676/88 011 - 1071, christian.herret@dka.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJS0001