FPÖ-Kunasek: Freiheitliche vermuten Versuch der Einflussnahme bei der Auswahl von Studiogästen durch Darabos!

Teilnahme von Heeresangehörigen an ORF Bürgerforum setzt Bekanntgabe der Meinung zum Thema Wehrpflicht voraus

Wien (OTS) - Das Bürgerforum mit Dr. Peter Resetarits veranstaltet am 08.01.2013 eine Live-Sendung zum Thema "Wehrpflicht oder Berufsheer". An der Sendung sollen auch Heeresangehörige teilnehmen. Minister Darabos forderte schriftlich mehrere Dienststellen auf, "interessierte Heeresangehörige" zu eruieren und deren Teilnahme an der Sendung bekanntzugeben. Bei den teilnehmenden Personen ist laut dieses Schreibens anzuführen, ob sie für die Wehrpflicht oder für ein Berufsheer sind.

Bei NAbg. Mario Kunasek, Mitglied des Landesverteidigungsausschusses, sorgt diese Abfrage der Meinungen von Heeresangehörigen durch Darabos für Kopfschütteln: "Was will Darabos damit bezwecken? Es drängt sich der Verdacht auf, dass Darabos auf die Auswahl der Diskussionsteilnehmer Einfluss nehmen will und unliebsame Kritiker in den eigenen Reihen ausfindig machen will." NAbg. Kunasek brachte Anfang Dezember eine parlamentarische Anfrage ein, um Klarheit in diese Sache zu bringen.

"Darabos' Vorgangsweise ist nur ein weiteres Zeichen dafür, dass auch er mittlerweile erkannt hat, dass er den Kampf um sein Berufsheermodell verlieren wird. Ich bin mir sicher, dass sich die Österreicher am 20. Jänner 2013 klar für die Beibehaltung der Wehrpflicht und des Zivildienstes und somit für unser Bundesheer aussprechen werden. Es bleibt nur zu hoffen, dass dann mit den Berufsheerträumereien auch die Ära - Darabos endet", so Kunasek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001