Rauch: ÖVP startet mit "liquid democracy" ins Neue Jahr

Breite Beteiligung an "Arbeitskreis Netzpolitik"

Wien (OTS) - 01.01.2013 - "Die ÖVP startet als erste Partei mit einem 'virtuellen Auftakt' ins neue Jahr. Punkt Mitternacht hat der 'Arbeitskreis Netzpolitik' seine Arbeit aufgenommen", so ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch am Neujahrstag. "Wir diskutieren auf breiter, sachlicher Ebene mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Experten, aber auch Mitbewerbern", freut sich Rauch auch über die Teilnahme von Vertretern der Piratenpartei und anerkannten Experten für netzpolitische Themen. Gemeinsam sollen Antworten auf aktuelle netzpolitische Fragen wie Netzneutralität, Open Data und virtuelle "Bill of Rights" gefunden werden und in ein netzpolitisches Programm der ÖVP einfließen.

Der Arbeitskreis tagt an der Politischen Akademie, die Diskussion erfolgt großteils via "liquid feedback", eine moderne Plattform zur Abwicklung demokratischer Prozesse und politischer Diskussionen. Die Anmeldung zur Teilnahme ist noch bis Ende Jänner möglich. "Wir freuen uns auf rege Beteiligung", so Rauch abschließend.

Redaktioneller Hinweis:
Arbeitskreis Netzpolitik: http://akn.polak.at
Anmeldung zum Arbeitskreis Netzpolitik: http://akn.polak.at/anmeldung

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001