ÖAMTC-Bilanz: Teuerstes Jahr für Österreichs Autofahrer an den Zapfsäulen

Preise für Kraftstoff um rund fünf Prozent höher als im vergangenen Jahr

Wien (OTS) - Mit 1,408 Euro für den Liter Diesel und 1,454 Euro für den Liter Superbenzin im Jahresdurchschnitt mussten die Österreicher im Jahr 2012 für Kraftstoffe um rund fünf Prozent mehr ausgeben als im bisherigen Rekordjahr 2011. Die Ölpreise stiegen im gleichen Zeitraum dagegen "nur" um 1,9 Prozent. "Die Differenz ist nur zum Teil durch den schwachen Euro zu erklären. Offensichtlich werden Benzin und Diesel an den internationalen Märkten immer mehr zum Spekulationsobjekt für Finanzinvestoren", beschreibt ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin Elisabeth Brandau die Preisentwicklung für Kraftstoffe im Jahr 2012.

Auch wenn sowohl Diesel als auch Superbenzin zurzeit im Durchschnitt etwa gleichviel kosten wie zu Beginn des Jahres, haben sich die Preise während der vergangenen zwölf Monate doch recht unterschiedlich entwickelt. "Die Preissteigerungen bei Superbenzin waren vor allem im zweiten und dritten Quartal beträchtlich", analysiert die ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin. "Erst gegen Ende des Jahres haben sich die Preise dann wieder auf einem etwas niedrigeren Niveau eingependelt. Dem gegenüber steht der Dieselpreis, der zunächst gefallen ist, um dann im dritten und vierten Quartal kontinuierlich bis zum Ausgangsniveau wieder anzusteigen. "Diese unterschiedliche Preisentwicklung hat dazu geführt, dass im November Diesel sogar vereinzelt teurer war als Superbenzin ", berichtet Brandau.

Die Quartale im Überblick:

Super
1. Quartal: 1,436
2. Quartal: 1,464
3. Quartal: 1,476
4. Quartal: 1,435

Diesel
1. Quartal: 1,417
2. Quartal: 1,396
3. Quartal: 1,408
4. Quartal: 1,416

Rekordverdächtig waren 2012 auch die maximalen Preisdifferenzen zwischen teuerstem und billigstem Literpreis. Der höchste Preis für einen Liter Superbenzin betrug in diesem Jahr 1,689 Euro (Diesel 1,600 Euro), gesehen an einer Autobahntankstelle mit Bedienung. Der niedrigste Literpreis lag für Super bei 1,279 Euro (Diesel 1,218 Euro). An einigen wenigen Aktionstagen einer Tankstelle kostete der Liter beider Kraftstoff-Arten sogar nur 1,199 Euro. "Daraus ergibt sich eine maximale Preisdifferenz von einem halben Euro pro Liter für Superbenzin und 40 Cent für den Liter Diesel", rechnet die ÖAMTC-Expertin vor.

Die günstigsten Tankstellen Österreichs findet man auch 2013 auf www.oeamtc.at/sprit. "Bis zu 1.400 topaktuelle Preise für Super95 und Diesel in Kombination mit der benutzerfreundlichen Darstellungsweise des ÖAMTC machen die ÖAMTC-Spritpreisdatenbank zum idealen Tool für alle Autofahrer auf der Suche nach der günstigsten Tankstelle", freut sich Brandau abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
Ralph Schüller
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002