Bei der ASFINAG bleiben frischgebackene Papas im ersten Monat zuhause

Ab 1. Jänner 2013 ist zusätzlich zur normalen Karenz eine Väter-Frühkarenz möglich

Graz/Wien (OTS) - Die ersten aufregenden Tage mit dem Nachwuchs, die ersten Spaziergänge, die ersten durchwachten Nächte und die ersten Windeln, die zu wechseln sind - das kann und soll man(n) sich doch nicht entgehen lassen. Dieser Meinung ist auch die ASFINAG, die für frischgebackene Väter ab dem 1. Jänner 2013 die Möglichkeit geschaffen hat, die ersten Wochen zuhause miterleben - und auch mithelfen - zu können. Der Papa-Monat kann bereits ab dem ersten Tag der Geburt des Kindes begonnen werden. Die Regelung ergänzt damit den in der ASFINAG gelebten Grundsatz, dass Karenz für Mütter und Väter und problemloser Wiedereinstieg selbstverständlich sein müssen.

Dass die ASFINAG auch in diesem Bereich eine Vorreiterrolle einnimmt, ist für Verkehrsministerin Doris Bures besonders erfreulich. "Ich hoffe, dass viele junge Väter diese Möglichkeit nutzen und die ersten vier Wochen zu Hause beim Kind und der Mutter verbringen." Sowohl die Familie als auch die Väter selbst werden davon profitieren, sind die ASFINAG-Vorstände Alois Schedl und Klaus Schierhackl, beide selbst stolze Väter, überzeugt. "Daher fördern wir die Väterkarenz und jetzt auch diesen Papa-Monat."

Voraussetzung für die Inanspruchnahme des Papa-Monats ist, dass der Vater mit dem Kind und der Mutter im gemeinsamen Haushalt lebt und keine wichtigen dienstlichen Interessen der Väter-Frühkarenz entgegenstehen. Der Monat ist unbezahlt, allerdings bleibt der Jungvater weiterhin sozialversichert. Die ASFINAG übernimmt also alle Kosten für die Versicherung. Der Papa-Monat muss innerhalb der ersten beiden Monate nach der Geburt des Kindes konsumiert werden, der Jahresurlaub bleibt davon aber völlig unberührt.

Rückfragen & Kontakt:

Walter Mocnik
Marketing und Kommunikation
Pressesprecher Steiermark, Kärnten und Oberösterreich
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
FUCHSENFELDWEG 71, A-8074 GRAZ-RAABA
TEL +43 (0) 50108-13827
MOBIL +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001