VP-Stiftner ad Wiener Linien: Intervalle müssen eingehalten werden

Wien (OTS) - "Ich bin zutiefst erschüttert über die Vorkommnisse, die sich am vergangenen Montag in der U-Bahn-Station Alterlaa in der U6 zugetragen haben", so der Verkehrssprecher der ÖVP Wien und Bezirksparteiobmann der ÖVP Liesing, Gemeinderat Roman Stiftner zur Vergewaltigung einer 23-jährigen Frau, Anfang dieser Woche.

"In diesem Zusammenhang ist natürlich auch anzumerken, dass sich die Wiener Linien nicht aus der Verantwortung stehlen können. Diese sind aufgefordert die Grundlagen für einen ordnungsgemäßen Ablauf des U-Bahn-Fahrplans, sprich die Einhaltung der Intervalle, zu legen. Nur so kann garantiert werden, dass sich die Menschen generell gleichmäßig auf die Züge verteilen, daher mehrere Personen sich pro Waggon aufhalten und somit unsichere leere Garnituren vermieden werden können", so Stiftner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001