Mit Ahrens, Hirschler und Salzer sind die "Dancing Stars" komplett

Achte Staffel des ORF-eins-Tanzevents ab März 2013

Wien (OTS) - Die "Dancing Stars"-Promis sind komplett! Mit ORF-Moderatorin Angelika Ahrens, Schauspielerin und Sängerin Susanna Hirschler und der evangelischen Pfarrerin, Kolumnistin und Psychotherapeutin Monika Salzer sind die zwölf "Dancing Stars" nun komplett. Am Freitag, dem 1. März 2013, geht der Tanzevent in ORF eins in die achte Runde - dann tanzen zwölf Prominente (sechs Herren und sechs Damen) zehn Wochen lang gemeinsam mit ihren Profipartnern um die Gunst von Jury und Publikum.

Drei weitere "Dancing Stars"

"Eco"-Moderatorin Angelika Ahrens: "Ich rechne natürlich damit, dass es anstrengend wird - das wurde mir auch von mehreren Seiten schon gesagt. Ich freue mich darauf, viel Bewegung zu machen. Mir wurde aber auch verraten, dass man ohne Blasen nicht davonkommt. Aber ich freue mich darauf. Bei 'Dancing Stars' habe ich die Möglichkeit und die Pflicht, mich auch zu bewegen." Über ihre tänzerischen Vorkenntnisse verrät Ahrens: "Ich habe Tanzkurse besucht, aber recht viel darüber hinaus war es dann nicht. Ich habe schon immer gerne getanzt, aber jetzt werde ich es ordentlich lernen."

Schauspielerin und Sängerin Susanna Hirschler: "Ich bewege mich wahnsinnig gerne. Ich habe sehr viel Temperament - und das muss raus." Über "Dancing Stars": "Mir hat 'Dancing Stars' immer gefallen und ich hab auch immer gesagt, irgendwann will ich da mitmachen - und es passieren noch Zeichen und Wunder. Ich freue mich wahnsinnig drüber." Und über das Trainingspensum: "Es ist natürlich ein bisserl Angst dabei - schaffe ich das Pensum, merke ich mir die Schritte, und natürlich auch: Mögen mich die Leute? Das ist schon ein Druck, aber noch spüre ich ihn nicht. Jetzt mache ich mir eher noch Sorgen, schaue ich diesen Kostümen gut aus oder denken sich die Leute, da kommt eine lebende Glitzerkugel auf uns zugerollt."

Evangelische Pfarrerin, Kolumnistin und Psychotherapeutin Monika Salzer: "Ich hab mich sehr über das Angebot gefreut, weil das eigentlich schon ein langjähriger Traum war. Jetzt ist er wahr geworden. Ich hab in meinem bisherigen Leben immer sehr viel Dinge gemacht, aber getanzt hab ich zu wenig - finde ich." Salzer, die vor 50 Jahren einen Tanzkurs in der Tanzschule Elmayer besucht hat, weiter: "Es sind zwei Dinge, die in mir völlig disparat nebeneinander liegen. Zum einen diese alte Sehnsucht zu tanzen, ich habe immer erlebt, dass Tanzen unglaublich glücklich macht, und das andere ist, dass ich ja nicht mehr die Jüngste bin und mir da schon die Frage stelle, ob ich das durchstehen werde. Aber ich freue mich darauf, mit einem Profi zu tanzen. Das Unangenehme ist wahrscheinlich die Aufregung - dass man sich einem großen Publikum präsentiert."

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010