ÖAMTC: Steigende Mobilitätskosten können zu sozialer Ausgrenzung führen

17 Prozent der Österreicher sind ausgrenzungsgefährdet, hohe Mobilitätskosten verstärken das Risiko

Wien (OTS) - Laut Sozialbericht sind 17 Prozent der Österreicher von sozialer Ausgrenzung bedroht: Sie sind armutsgefährdet und müssen erhebliche materielle Entbehrungen hinnehmen. Viele von ihnen können es sich beispielsweise nicht leisten, ihre Wohnung wie jetzt im Winter angemessen zu beheizen. Die Mobilitätskosten der Österreicher schlagen mit etwa 10 bis 18 Prozent des Haushaltseinkommens zu Buche. "Je geringer das Haushaltseinkommen, desto geringer ist der Anteil der Verkehrsausgaben. Die monatlichen Mobilitätsausgaben von Haushalten mit geringem Einkommen belaufen sich auf etwa 100 bis 200 Euro. Die steigenden Mobilitätskosten bringen Wenigverdiener erheblich unter Druck", weiß ÖAMTC-Mobilitätsexpertin Gabriele Gerhardter.

Viele Haushalte sind mit ihren Mobilitätsausgaben bereits am Limit. Durch ständige Preisanstiege - insbesondere im Bereich Energie - sind sie gezwungen, sich in anderen Lebensbereichen einzuschränken. Eine ÖAMTC-Umfrage zeigt, dass beispielsweise 27 Prozent der Befragten auf Restaurantbesuche, 20 Prozent auf Reisen und 18 Prozent auf Freizeitaktivitäten verzichten, um sich die hohen Spritkosten weiterhin leisten zu können. Teilweise muss zugunsten der Mobilität sogar bei den Lebensmittelausgaben eingespart werden.

Langfristig gesehen führt eine Kostensteigerung in der Mobilität zu gesellschaftlicher Ausgrenzung und zum Verlust von Lebensqualität. Vor allem in ländlichen Regionen, wo der Großteil auf das Auto angewiesen ist, kann es zu Schwierigkeiten kommen, wenn der Weg zum Arbeitsplatz zu teuer wird. "Mobilität muss leistbar bleiben. Es kann nicht angehen, dass ohnehin bereits gefährdete Personengruppen durch hohe Mobilitätskosten noch weiter in die Armutsfalle getrieben werden", stellt ÖAMTC-Expertin Gabriele Gerhardter abschließend klar.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002