Gleichenfeier für die neue Volksschule in Bergern. Raiffeisen-Leasing unterstützt mit der passenden Finanzierung.

Wien (OTS) - Anfang Dezember 2012 konnte nach nur fünfmonatiger Bauzeit die Dachgleiche der Volksschule in der Gemeinde Bergern im Dunkelsteinerwald (NÖ) gefeiert werden. Die neue Volksschule wird durch die Anbindung an den benachbarten Kindergarten eine optimale Nachmittagsbetreuung für Kinder bieten und damit zu einem wichtigen Lebensmittelpunkt für Schülerinnen und Schüler werden.

Der offizielle Festakt mit zahlreichen Ehren- und Festgästen wurde von den Dunkelsteiner Musikanten musikalisch umrahmt. Bürgermeister Mag. Roman Janacek begrüßte in seiner Ansprache den Abt des Stifts Göttweig, Columban Luser, die Nationalratsabgeordnete Anna Höllerer, Landesrat Mag. Karl Wilfing, Landtagsabgeordneten Josef Edlinger, die Bürgermeister Armin Sonnauer von der Stadtgemeinde Mautern a.d. Donau und Erich Polz von der Marktgemeinde Rossatz, die Vertreterinnen der Raiffeisen-Leasing, Eva Balcar und Jutta Laback sowie die Vertreter der regional eingebundenen Bauunternehmen.

Spezieller Dank für die Unterstützung durch das Land Niederösterreich ging an Landesrat Karl Wilfing, der in seiner anschließenden Rede die Entscheidung zur Errichtung der neuen Volksschule positiv hervorhob. Bislang waren Bergerns Volksschülerinnen und Volksschüler auf zwei Standorte - Unterbergern für die 1. und 2. Klasse sowie Geyersberg für die 3. und 4. Klasse -aufgeteilt. Im Anschluss an den Festakt hatten alle Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, die Baustelle zu besichtigen.

Die Fertigstellung der Volksschule ist für den Beginn des Schuljahres 2013/14 vorgesehen. Für die Planung des Projekts zeichnet Architekt Dipl.Ing. Andreas Gattermann verantwortlich. Das Schulgebäude wird eingeschoßig in Massivbauweise und nach Niedrigenergiehausstandard ausgeführt. Die Energieversorgung wird über Biomasse aus der Region sichergestellt.

Das Gebäude ist als dreiklassige Volksschule mit entsprechenden Nebenräumen konzipiert, wobei zwischen den Klassenzimmern zwei Teilungsklassen entsprechend dem pädagogischen Konzept vorgesehen sind. Weiters ist im Anschluss an den Turnsaal eine Musikbühne mit Notenraum geplant. Ein zusätzlicher Mehrzweckraum kann in weiterer Folge bei Bedarf als vierte Klasse genutzt werden. Darüber hinaus soll ein Verbindungsgang zum südlich der Schule gelegenen Kindergarten hergestellt werden, damit Bewegungsräume der Schule von Kindergartenkindern mitbenutzt werden können.

Die Gesamtinvestitionskosten betragen 2,35 Mio. Euro netto und werden von der Gemeinde Bergern getragen. Gefördert wird das Projekt vom Schul- und Kindergartenfonds des Landes Niederösterreich. Für die Finanzierung und baukaufmännische Abwicklung zeichnet die Raiffeisen-Leasing verantwortlich.

Die Raiffeisen-Leasing, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Raiffeisen-Bankengruppe, ist seit 42 Jahren erfolgreich im In- und Ausland tätig. Angeboten werden sämtliche Formen des Kfz-, Mobilien-und Immobilien-Leasing, umfassende Dienstleistungen wie Bau- und Fuhrparkmanagement ebenso wie Bauträgergeschäfte. Zusätzlich zu den klassischen Leasingfinanzierungen hat sich das Unternehmen in den letzten Jahren verstärkt dem Thema der erneuerbaren Energien zugewandt und zählt in diesem Segment bereits zu den größten Investoren in Österreich. Die Palette reicht von Projekten im Bereich der Windkraft bis hin zu Photovoltaikanlagen.

Rückfragen & Kontakt:

Katharina STÖGNER
Leitung Marketing & PR
Raiffeisen-Leasing
Hollandstraße 11-13
1020 Wien
Tel: +43 1 716 01-8445
katharina.stoegner@rl.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RAL0001