Salzburger SPÖ-Landesrat gibt in ÖSTERREICH zu: Bund wurde getäuscht

Blachfellner weiß nichts vom Verbleib von 445 Wohnbau-Millionen

Salzburg (OTS) - Der Finanzskandal wird immer undurchsichtiger, berichtet ÖSTERREICH (Donnerstag-Ausgabe). Jetzt gesteht erstmals ein Salzburger Politiker: "Ja, der Bund wurde getäuscht!" Konkret bestätigt Wohnbau-Landesrat Blachfellner (SPÖ): Salzburg habe die Bundesfinanzierungsagentur über den Tisch gezogen - sich 1,8 Milliarden Euro ausgeliehen. Davon kamen 445 Mio. nicht beim Wohnbaufonds an. Blachfellner wörtlich: "Geld wurde unter falschem Etikett aufgenommen, das stimmt."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002