BSO: Fachverbandsvorsitzender Ludescher fordert rasches Handeln der Politik

Wien (OTS) - Der Vorsitzende der Österreichischen Fachverbände, Friedl Ludescher, tritt für eine rasche Umsetzung des neuen Bundes-Sportförderungsgesetzes ein. "Die Fachverbände haben sich in vielen Sitzungen und Arbeitsgruppen konstruktiv in den Gesetzesprozess eingebracht und durften darauf vertrauen, dass noch heuer eine positive politische Entscheidung zum neuen Gesetz getroffen wird. Dieses Gesetz spiegelt die Interessen des organisierten Sports wieder und wurde in einer guten Zusammenarbeit mit dem Sportministerium entwickelt. Es geht nicht an, dass die Arbeit der Verbände politisch nicht anerkannt wird. Daher fordere ich im Namen der 60 österreichischen Bundes-Fachverbände eine rasche Entscheidung der politischen Ebene."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO)
Dr. Christian Gormasz
Tel.: +43 / 1 / 504 44 55
Fax: +43 / 1 / 504 44 55-66
E-Mail: c.gormasz@bso.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSO0001