Lebensministerium zu Global 2000:

Einleitung von leicht pestizidhältigem Wasser in die Donau liegt im Zuständigkeitsbereich der BH Korneuburg

Wien (OTS) - Zur heutigen Aktion von Global 2000, bei der Aktivisten im Lebensministerum eine Petition zum Thema "Einleitung von leicht pestizidhältigem Wasser in die Donau bei Korneuburg" überreichten, hält der Sprecher des Lebensministerium, Generalsekretär DDr. Reinhard Mang, fest:
"Nach der Kontaminierung von Korneuburger Grundwasser durch das Pestizid Clopyralid ist die dortige BH mit der Maßnahmensetzung zur örtlichen Grundwassersicherheit betraut. Sie ist die rechtlich zuständige Behörde. Das Lebensministerium ist hingegen als Oberbehörde nicht operativ in das Geschehen eingebunden. Dennoch hält es nachdrücklich fest, dass der Schutz von Mensch und Natur im Mittelpunkt aller Bemühungen stehen. ExpertInnen versichern, dass durch die Einleitung des verunreinigten Grundwassers in die Donau kein Risiko besteht."

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6703, 6963

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001