Silvester: Jährlich mehr als 1.000 Hörschäden durch zu viel Lärm

Wien (OTS) - Mit Lärm und Getöse wollte man schon in grauer Vorzeit böse Geister und Dämonen verjagen. Auch heute gehört ausgelassenes Feiern zum Jahreswechsel dazu. Doch überschreitet der Lärmpegel ein bestimmtes Maß, sind Hörschäden nicht auszuschließen. Bekanntlich reicht dafür ein einmaliges lautes Geräusch von 120 dB aus. Folgen wie Tinnitus oder Knalltrauma können die Betroffenen ein Leben lang beeinträchtigen. Der Spitzenpegel bei Knallkörpern kann bis zu 170 dB erreichen. Das ist mit dem Lärm eines Presslufthammers vergleichbar.

Besonders Kinder sollten geschützt werden. Ihr Gehör ist empfindlicher als das Erwachsener. Außerdem nehmen Kinder Hörstörungen noch nicht im selben Ausmaß wahr, sodass eventuelle Schädigungen unbehandelt bleiben und dadurch irreversibel werden.

Lässt ein dumpfes Gefühl nach einer lauten Nacht im Ohr nicht nach bzw. sind andere ungewöhnliche Beobachtungen beim Hören feststellbar, dann ist es wichtig, schnell zu reagieren. Innerhalb von 48 Stunden sollte ein HNO-Facharzt aufgesucht werden, damit frühzeitig Maßnahmen zur Behandlung ergriffen werden können.

Vorbeugen mit Gehörschutz

Alle, die es in der Silvesternacht dennoch krachen lassen wollen, sollten einen passenden Gehörschutz tragen. HANSATON bietet Gehörschutz für spezifische Anforderungen an, auch maßgefertigte Lösungen, die optimale Passform garantieren. Kostenlose Hörtests können das ganze Jahr über in einem der 80 HANSATON Hörkompetenz-Zentren gemacht werden.

FACTBOX HANSATON

HANSATON Akustische Geräte GmbH
Zentrale: Josef-Lindner-Strasse 4/4, 5073 Wals Himmelreich www.hansaton.at
office@hansaton.at

Gründungsjahr: 1961
Geschäftführung: Mag. Oliver Lux

Geschäftsfelder:

  • Einzelhandel mit Hörgeräten
  • Fernbedienungen & Funksysteme für Hörgeräte
  • Kinder-Hörakustik (Pädakustik)
  • Reparatur und Service
  • Gehörschutz
  • Cochlea-Implantat-Beratung
  • Medizin- und Messtechnikprodukte

Mitarbeiter: 235 (Stand: Dezember 2012)
80 Hörkompetenz-Zentren: flächendeckend in allen neun Bundesländern

Rückfragen & Kontakt:

PR für Markenwachstum
Barbara Laimer
b.laimer@createam.at
Tel.: 0732-77027719

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004