"Aufgetischt - Mit Brot und Wein": Am Christtag in ORF 2

Wien (OTS) - "Wein und Brot sind die edelsten Verkörperungen des Naturgeistes" wusste schon Friedrich Hebbel. Am Christtag, dem 25. Dezember 2012, stehen "Brot und Wein" um 17.55 Uhr in ORF 2 im Mittelpunkt einer neuen Ausgabe von "Aufgetischt". Brot und Wein sind auch das Thema der grenzüberschreitenden Niederösterreichischen Landesausstellung 2013, die vor der malerischen Kulisse der Weinviertler Kellergassen stattfindet und an der sich auch die Stadt Mikulov in Tschechien beteiligt.

Brot und Wein haben im Weinviertel eine Tausende Jahre alte kulinarische Geschichte. Der mit 6.000 Jahren vermutlich älteste Backofen Europas wird im Urgeschichtemuseum in Asparn an der Zaya wieder aufgebaut und bildet den historischen Einstieg in den Film. Weiter geht es mit der Gegenwart und Menschen, die das Weinviertel prägen und von ihm geprägt werden. So etwa der Biobäcker Philipp Stoiber, dessen Brot jeden Tag "ein wenig anders schmeckt" und "nicht nur einfach im Regal liegt, sondern geschätzt wird". Oder die Künstlerin Irena Rácek, gebürtige Slowakin, die direkt aus dem Weinviertler Boden ihre Farben und Kunstmaterialien schöpft: "Die Erde ernährt uns und macht uns glücklich. Ich bin froh, dass ich meine Erfahrungen, mein Wissen über sie weitergeben darf." Und Fritz Gall, Spiritus Rector des "Nonseums" in Herrnbaumgarten, für den schräge Ideen und Vogelscheuchen lebensnotwendig sind: "Die Ideen schützen vor Langeweile, die 'Dodamauna', die wertvollen Weintrauben vor gefräßigen Staren."

Der innovative Winzer Christoph Körner aus Falkenstein, die lebenshungrigen Köche Georg Kruder vom Grünen Baum in Zistersdorf und Harald Pollak vom Retzbacherhof bei Retz, die engagierte Bäuerinn Erika und der Bauer Hermann Fritz sorgen für Wissen und Sinnlichkeit, im Film und in der Region. Denn getafelt wird im Weinviertel vom Feinsten, mit dem Feinsten, in einer Landschaft, die zu jeder Jahreszeit bezaubert.

Die Sendung ist in der ORF-TVthek (tvthek.ORF.at) sowohl als Live-Stream als auch sieben Tage lang nach der TV-Ausstrahlung als Video on Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001