EANS-Adhoc: Jungfraubahn Holding AG / Jungfraubahn-Gruppe investiert in neue Bahnsysteme

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Strategische Unternehmensentscheidungen
19.12.2012

Die Jungfraubahn-Gruppe will das Skigebiet Kleine Scheidegg-Männlichen und das Jungfraujoch besser erschliessen und die Wettbewerbsfähigkeit des Skigebiets langfristig sichern. Sie investiert insgesamt rund 160 Millionen Franken in neue Bahnsysteme.

Im Juli 2011 hat die Jungfraubahn-Gruppe bekanntgegeben, dass sie gemeinsam mit der Gondelbahn Grindelwald-Männlichen eine Bahn bauen möchte, um die Attraktivität des Skigebiets Kleine Scheidegg-Männlichen zu steigern und die Reisezeit zum Jungfraujoch zu verkürzen. Seither wurden verschiedene Varianten geprüft und deren Machbarkeit geklärt. Nun haben die Jungfraubahn-Gruppe und die Gondelbahn Grindelwald-Männlichen entschieden, eine V-Bahn zu bauen. Von einer Talstation in Grindelwald Grund sollen zwei Gondelbahnen auf den Männlichen und zum Eigergletscher führen. Der Ast zum Eigergletscher, wo die Gäste auf die Jungfraubahn umsteigen können, wird von der Jungfraubahn-Gruppe gebaut und betrieben, jener zum Männlichen von der Gondelbahn Grindelwald-Männlichen. Gleichzeitig wird die Jungfraubahn-Gruppe altes Rollmaterial ersetzen und neue Züge für die Wengernalpbahn und die Jungfraubahn beschaffen. Die geplanten Investitionen der Jungfraubahn-Gruppe von rund 160 Millionen Franken fallen auf die Jahre 2013 bis 2017. Daneben wird die Gondelbahn Grindelwald-Männlichen rund 35 Millionen Franken investieren.

Dank der neuen Bahnsysteme können die Ansprüche der Skifahrer nach einer raschen und komfortablen Beförderung erfüllt werden. Die Reisezeiten werden markant verkürzt. Damit schafft die Jungfraubahn-Gruppe die Voraussetzungen, um ihr Ziel, jährlich eine Million Gäste zum Jungfraujoch zu befördern, erreichen zu können. Sie wird den Bahnbetrieb effizienter gestalten können.

Am 19. Dezember 2012, 13.30 Uhr, informiert die Jungfraubahn-Gruppe gemeinsam mit der Gondelbahn Grindelwald-Männlichen, dem Kanton Bern und der Gemeinde Grindelwald an einer Medienkonferenz in Interlaken ausführlich über die geplanten Bahnsysteme. An der Medienkonferenz werden die Auswirkungen auf die Bahn- und Strasseninfrastruktur thematisiert und die Perspektiven für eine bessere Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr aufgezeigt.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Jungfraubahn Holding AG Harderstrasse 14 CH-3800 Interlaken Telefon: +41 (0)33 828 71 11 FAX: +41 (0)33 828 72 64 Email: jb@jungfraubahn.ch WWW: www.jungfraubahn.ch Branche: Bahn ISIN: CH0017875789 Indizes: SPI Börsen: Domestic Standard: SIX Swiss Exchange Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Urs Kessler, CEO
+41 79 407 90 52

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001