Die "Soko Donau" feiert ein großes Jubiläum

100. Folge des ORF-Krimihits am 19. Dezember in ORF eins mit Otto Sander

Wien (OTS) - 800 Drehtage, 752 Episodenrollen und 100 Folgen: eine Bilanz, die sich sehen lassen kann - und zwar am Mittwoch, dem 19. Dezember 2012, wenn um 20.15 Uhr die große "Soko Donau"-Jubiläumsfolge (auch als Hörfilm) mit dem Titel "Familienbande" auf dem Programm von ORF eins steht. Seit 20. September 2005 zählt "Soko Donau" zu einer der erfolgreichsten ORF-Krimiserien: Durchschnittlich 575.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (23 Prozent Marktanteil) verfolgen seither die spannenden Episoden der Donau-Cops. In der 100. Folge wird es neben einem Mordfall für das Team rund um Stefan Jürgens, Gregor Seberg, Lilian Klebow und Dietrich Siegl auch ein bisschen privat. Und damit hat auch die deutsche Theatergröße Otto Sander zu tun, die den Cast in dieser Episode verstärkt. Als Carls (Stefan Jürgens) todkranker Vater, mit dem er jeglichen Kontakt abgebrochen hat, kehrt er zurück, um sich mit seinem Sohn zu versöhnen - doch die Zeit drängt. In weiteren Rollen sind erneut u. a. Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic zu sehen. Gedreht wurde die Jubiläumsfolge aus der aktuellen achten Staffel des ORF-Krimiserienhits in Wien und Niederösterreich. Regie führte Manuel Flurin Hendry nach dem Drehbuch von Stefan Brunner.

Otto Sander als Jubiläumsgast

In der Jubiläumsfolge verstärkt die deutsche Theatergröße Otto Sander den Cast. Als Carls (Stefan Jürgens) todkranker Vater, mit dem er jeglichen Kontakt abgebrochen hat, kehrt er zurück, um sich mit seinem Sohn zu versöhnen - doch die Zeit drängt: "Meine Figur ist voller Trauer und schließt mit dem Leben ab, eine Rolle mit viel Melancholie", bringt es Sander auf den Punkt. "Ich finde das Drehbuch sehr spannend, denn ich suche mir immer Rollen aus, bei denen ich mich selbst einbringen kann. Ich habe immer noch großen Spaß an meinem Beruf und freue mich, bei 'Soko Donau' dabei sein zu können. Und zu Wien habe ich eine besondere Beziehung. Vor rund zehn Jahren habe ich im Wiener Burgtheater in 'Ödipus auf Kolonos' gespielt, eine wunderbare Zeit."
Mehr zum Inhalt der 100. Folge "Familienbande" (Mittwoch, 19. Dezember, 20.15 Uhr, ORF eins)
(Drehorte: Wien, Niederösterreich, Regie: Manuel Flurin Hendry, Drehbuch: Stefan Brunner)

Der Mord an einer Societylady wirft immer mehr Fragen auf. Schicht für Schicht legt die Soko einen kaltblütigen Plan frei, während Carl (Stefan Jürgens) mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird: Sein Vater (Otto Sander), der nur noch wenige Wochen zu leben hat, will sich mit ihm versöhnen.

"Soko Donau" ist eine Koproduktion von SATEL und ALMARO in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria, des Filmfonds Wien und der Länder Niederösterreich und Oberösterreich

"Soko Donau" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004