AK: Mitgliedsbeiträge kommen ArbeitnehmerInnen und KonsumentInnen zu Gute

AK stellt 1,3 Millionen Euro zusätzlich für Arbeitsmarktförderun und KonsumentInnenschutz zur Verfügung

Wien (OTS) - Die Arbeiterkammer gibt jene Einnahmen, die aus der Erhöhung der Höchstbeitragsgrundlage stammen, vollständig weiter an ArbeitnehmerInnen und KonsumentInnen (siehe OTS0173 vom 6.3.2012). Die AK stellt den zu erwartenden Betrag von 1,3 Millionen Euro als zusätzliche Mittel je zur Hälfte für Arbeitsmarktförderungen und für eine Stärkung des Konsumentenschutzes zur Verfügung. "Wir haben immer gesagt, dass ein Konsolidierungspaket Wachstum und Arbeitsplätze sichern muss. Daran halten wir uns auch selbst, indem wir Projekte finanzieren, die Arbeitssuchenden und KonsumentInnen zu Gute kommen", so AK Präsident Herbert Tumpel. Von den 1,3 Millionen Euro werden 650.000 Euro jährlich für die Jahre 2013 bis 2015 für neue regionale Arbeitsmarktprojekte gegeben, die gemeinsam mit dem AMS in den Bundesländern entwickelt werden sollen. Weitere 650.000 Euro bekommt der Verein für Konsumenteninformation (VKI) für die kommenden drei Jahre für konsumentenpolitische Projekte zusätzlich zur laufenden Finanzierung.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Susannika Glötzl
Tel.: +43-1 501 65-2406
susannika.gloetzl@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0004