VP-Dworak ad Vassilakou: Umwidmung der Grünfläche Areal "Elisabethallee/Seckendorff-Gudent-Weg" nochmals überdenken

Wien (OTS) - "Es ist erfreulich, dass dem Wunsch der Bürgerinitiative "Elisabethallee" entsprechend die Bauhöhe auf 7,5 Meter reduziert wurde, unerfreulich ist aber, dass es im Plandokument zu einer Vergrößerung der Baufläche kam. Das Bauprojekt in einem Grünareal der Fasangartensiedlung mit 3 Wohnobjekten sollte daher nochmals überarbeitet werden" appellierte heute der Planungssprecher der ÖVP Wien und Hietzinger Gemeinderat Bernhard Dworak anlässlich der gestrigen Debatte im Wiener Gemeinderat.

Bernhard Dworak: "Wir sind mit der Bürgerinitiative einer Meinung, dass nur maximal zwei Wohnobjekte gebaut werden sollen. Auch die unmittelbare Nähe des Hietzinger Friedhofes erfordert aus Pietätsgründen eine Reduzierung. Fraglich ist aber, ob Vizebürgermeisterin Vassilakou in dieser Frage überhaupt die richtige Ansprechperson ist, hat sich doch bei diesem Projekt Gemeinderat Christoph Chorherr als "Schattenplanungsstadtrat" hervorgetan."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Klub der Bundeshauptstadt Wien
Bernhard Samek
Tel.: 0664/83 83 236
mailto: bernhard.samek@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002