Bundesparteivorstand - Rauch: Bei der ÖVP menschelt's - FOTO

Bei Bundesheer für bewährtes System statt Fata Morgana

Wien, 14. Dezember 2012 (ÖVP-PD) "In der ÖVP arbeiten Menschen für Menschen. Die ÖVP liefert Antworten auf die Sorgen und Anliegen, Service und Information für Interessenten und Antworten auf Fragen von Funktionären und Sympathisanten. Genau das stelle ich mir unter einer Volkspartei vor", betont ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch nach der heutigen Bundesparteivorstandssitzung. Gerade Vizekanzler Michael Spindelegger habe bewiesen, "dass Menschen im Mittelpunkt unserer Politik stehen. Wir sind unterwegs und hören nicht nur zu – wir hören hin! Weil es uns um die Menschen geht und wir vieles in unsere tägliche politische Arbeit einfließen lassen", so Rauch weiter. Für ihn sei wichtig, dass die ÖVP tagtäglich vor Ort ist. "Darum geht es auch 2013. Denn Wahlkampf heißt nicht drei Wochen vor der Wahl Plakate aufzuhängen, sondern stets da zu sein und die Anliegen und Sorgen der Menschen ernst zu nehmen." ****

Ähnlich sei es bei der Wehrpflichtsdebatte. Dazu Generalsekretär Rauch: "Am 20. Jänner gibt es eine Grundsatzentscheidung: Bleiben wir bei einem bewährten System, oder schaffen wir es ab und setzen auf eine Fata Morgana?" Die ÖVP stehe zum Erhalt der sechsmonatigen Wehrpflicht. Klar ist aber, so Rauch:
"Die Wehrpflicht muss reformiert werden. Der Dienst muss für den Einzelnen attraktiver werden", so Rauch, der einige Beispiele anführt: Der Dienst soll erlebnisreich sein, die Ausbildung lebensnah. Es muss leistungsfördernd- und –fordernd sein, Qualifikationen sollen nicht nur erworben, sondern auch mitgenommen werden. "Nicht Zahlenspielereien sind das Entscheidende, sondern
die Menschen, die dahinter stehen", betont der ÖVP-Generalsekretär:
"Es geht um jene, die anpacken und beim Bundesheer ihren Dienst
tun. Es geht um jene, die beim Zivildienst ihren Einsatz leisten für Menschen, die diese Dienste brauchen. Und es geht um jene Menschen, die rund um die Kasernen Arbeitsplätze haben, wie etwa Bäcker und Fleischhauer. Darauf kommt es an."

Fotos zur honorarfreien Verwendung finden Sie unter http://www.oevp.at/fotodienst

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004