"Kulturmontag" am 17. Dezember: 70 Jahre Elizabeth T. Spira, "Der Hobbit" im Kino, "Das Adlon" im ORF-Fernsehen

Weiters: ein satirischer Jahresrückblick

Wien (OTS) - Martin Traxl führt am 17. Dezember ab 22.30 Uhr in ORF 2 durch einen "Kulturmontag", der diesmal - aus Anlass ihres 70. Geburtstages - ein Porträt von Filmemacherin Elizabeth T. Spira zeigt. Weiters stehen Beiträge zum neuen Kinofilm von "Herr der Ringe"-Regisseur Peter Jackson, "Der Hobbit", sowie zum dreiteiligen ZDF/ORF-TV-Event "Das Adlon. Eine Familiensaga", das ORF 2 ab 6. Jänner 2013 zeigt, auf dem Programm. Martin Traxl präsentiert weiters einen durchaus satirischen Jahresrückblick - eine Bilanz über das ausklingende Jahr 2012: Wer kam gut an und wer musste gehen? Wobei ballte die Kultur ihre Faust? Welcher angekündigte Hit wurde zum Schlag ins Wasser? Und was konnte uns noch wirklich überraschen? Als Kommentatoren konnten zwei besondere Überraschungsgäste gewonnen werden, die kristallklare Analysen liefern. "art.film" zeigt um 0.00 Uhr das Drama "In ihren Augen" als ORF-Premiere.

70 Jahre Elizabeth T. Spira: Die Journalistin im Porträt

Ein Millionenpublikum verfolgt jeden Sommer, wie Elizabeth T. Spira Einsame zum Sprechen bringt, wie sie scharfsinnig auch nicht Gesagtes ins Bild rückt. Über ihren Erfolg zu sprechen ist ihr peinlich, ihre Popularität ist ihr suspekt. Mit ihren "Liebesg'schichten und Heiratssachen" hat sie etliche Partnerschaften und Ehen gestiftet. In ihren "Alltagsgeschichten" tauchen oft Gartenzwerge, Kuscheltiere und Spitzendeckerln auf - doch Spira zeigt, wo das Idyll brüchig wird. Geboren wurde sie als Tochter jüdischer Emigranten im britischen Exil. Am Heiligen Abend wird sie 70. Der "Kulturmontag" gratuliert zum Geburtstag.

"Der Hobbit": Regisseur Peter Jackson im Interview

Zugegeben: Gollum, dieser kahle, brabbelnde Gnom, ist keine Schönheit. Und doch: Jetzt sieht er besser aus denn je. Filmmagier Peter Jackson hat das aus seiner "Herr der Ringe"-Trilogie bekannte Fabelwesen mittels Computeranimation aufgerüstet - leibhaftiger denn je erscheint es im wohl wichtigsten Blockbuster des Jahres: "Der Hobbit" basiert auf einer Erzählung von Fantasy-Großmeister J. R. R. Tolkien und schildert die Vorgeschichte zum "Herrn der Ringe". Jackson adaptiert das schmale Kinderbuch in drei abendfüllenden Spielfilmen, Teil eins startet nun in den Kinos. Der "Kulturmontag" bittet Regisseur Peter Jackson und Shakespeare-Darsteller Ian McKellen, der den Zauberer Gandalf gibt, zum Interview.

"Das Adlon": Hotelgeschichten mit Starbesetzung

Zu einer der beliebtesten Adressen für die Herrschaften von Welt wurde das 1907 in Berlin eröffnete Hotel Adlon: Der Zar von Russland residierte hier ebenso wie der Maharadscha von Patiala oder Thomas Alva Edison. Nun dient der Prachtbau als opulente Kulisse einer aufwendig gedrehten Fernsehsaga. Die Besetzung liest sich wie das Who-is-Who deutschsprachiger Schauspielkunst: Heino Ferch, Marie Bäumer, Jürgen Vogel und Sunnyi Melles durchleben in drei Teilen Liebe und Niedertracht, Gefahren und Glorie. Der ORF strahlt den mit ZDF koproduzierten Dreiteiler "Das Adlon. Eine Familiensaga" ab dem Dreikönigstag 2013 aus. Der "Kulturmontag" zeigt erste Ausschnitte, trifft Regisseur Uli Edel zum Interview und bittet Sunnyi Melles zum ausführlichen Gespräch.

Der "Kulturmontag" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006