ASFINAG begrüßt Gesamtverkehrsplan des BMVIT

ASFINAG ist ein verlässlicher Mobilitäts-Partner

Wien (OTS) - Als wichtige Leitlinie für die Weiterentwicklung der Mobilität in Österreich begrüßen die ASFINAG Vorstände DI Alois Schedl und Dr. Klaus Schierhackl den heute vorgestellten "Gesamtverkehrsplan für Österreich": "Die darin enthaltenen Ziele decken sich mit den Visionen der ASFINAG", sagen Schedl und Schierhackl, "wir stehen für ein gut ausgebautes, bestens serviciertes und sicheres Autobahnnetz in Österreich." Als einer der führenden Autobahnbetreiber Europas stellt sich die ASFINAG den Herausforderungen der Zukunft: Vernetzung mit dem öffentlichen Verkehr, mehr und maßgeschneiderte Information für die Kund/innen, das bestmögliche Service. "Immer noch mehr und noch breitere Autobahnen sind nicht die richtige Antwort, wenn es darum geht das steigende Verkehrsaufkommen zu bewältigen", sagen Schedl und Schierhackl, "Ziel muss es sein, die steigenden Mobilität intelligent zu bewältigen." Dass die ASFINAG bereits heute die Mobilität von morgen plant, wurde beim ITS Weltkongress im Oktober eindrucksvoll dargestellt - mit dem Testfeld Telematik, in dem die Autobahn mit dem Auto "spricht" und mit der Verkehrsauskunft Österreich, die die ASFINAG federführend vorantreibt. Ziel dabei sind: Weniger Unfälle, weniger Staus, weniger Umweltbelastung.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Christian Spitaler, MAS
Pressesprecher
Tel: +43 (0)50108-10835, Mobil:+43 664-60108 10835
mailto: christian.spitaler@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001