Weihnachten für alle - mit der ORF-TV-Kultur

"Christmas in Vienna", "Nussknacker"-Matinee, Neujahrskonzert u. v. m.

Wien (OTS) - Konzerte, Ballette, Kulturdokus, weihnachtliche Traditionen und vieles mehr: Anspruchsvoll, abwechslungsreich und unterhaltsam wird das diesjährige Weihnachtsprogramm der ORF-TV-Kultur. Den Auftakt macht das traditionelle Adventkonzert aus dem Wiener Konzerthaus, "Christmas in Vienna" (22. Dezember), absoluter musikalischer Höhepunkt ist wieder das "Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker" (1. Jänner) samt umfangreichem Rahmenprogramm. Dazu zählt neben den Dokus "Neujahrsgrüße im Walzerschritt" und "Auftakt zum Neujahrskonzert" sowie dem Dirigentenporträt "Franz Welser-Möst" und dem ORF-Film "Honeymoon", der in der Konzertpause gezeigt wird, auch eine zweiteilige Balletteinlage aus dem barocken Schloss Hof. Noch mehr Ballett gibt es bereits am Stephanitag (26. Dezember) mit einer "Nussknacker"-Matinee, bestehend aus den Dokumentation "Rudolf Nurejew" und "Der Nussknacker - Hinter den Kulissen" sowie der Staatsopern-Neuinszenierung des Balletts, die erst im Oktober ihre Premiere feierte. Mit weihnachtlichen Traditionen und kulturellen Klassikern beschäftigen sich die ORF-"matineen" am 23. Dezember und 30. Dezember u. a. mit den Dokus "Advent- und Weihnachtsbrauchtum in Österreich", "Stille Nacht, heilige Nacht - eine Friedensbotschaft" und "Dinner for One - Ein Fernsehkult". Außerdem im Feiertagsprogramm: anlässlich der Eröffnung am 26. Dezember "Das neue Tiroler Festspielhaus - Zwei Männer und ihr 'Baby'" (30. Dezember), das Filmporträt "Schloss Schönbrunn: Das neue Imperium" (1. Jänner) und anlässlich eines Konzerts zum ersten Todestag "In memoriam Ludwig Hirsch" (23. Dezember).

Die Sendungen im Detail:

"Christmas in Vienna": Samstag, 22. Dezember, 22.30 Uhr, ORF 2

Zur Einstimmung auf die kommenden Feiertage zeigt der ORF eine Aufzeichnung des traditionellen Adventkonzerts "Christmas in Vienna" aus dem Wiener Konzerthaus. Durch die Gala, die wieder ein Quartett an internationalen Sängergrößen versammelt, führt Barbara Rett. Die Opernstars Julia Novikova, Sophie Koch, Piotr Beczala und Bo Skovhus singen Weihnachtslieder aus aller Welt. Neben der Wiener Singakademie sind auch die St. Florianer Sängerknaben wieder mit dabei. Begleitet werden sie vom ORF-Radio-Symphonieorchester Wien unter der Leitung von Sascha Goetzel.

"matinee": Sonntag, 23. Dezember, ab 9.05 Uhr, ORF 2 mit:

"Advent- und Weihnachtsbrauchtum in Österreich" (9.05 Uhr)
Peter Stromberger und Alexander Harisch haben sich für ihre Dokumentation vor allem in Westösterreich umgesehen und berichten in stimmungsvollen Bildern über Rituale und Traditionen aus der stillsten Zeit des Jahres.

"Stille Nacht, heilige Nacht: Eine Friedensbotschaft" (9.35 Uhr) Renate Lachingers Dokumentation "Stille Nacht, heilige Nacht: Eine Friedensbotschaft" begibt sich auf Spurensuche ins Salzburgerland, an die Schauplätze der Entstehung des bekanntesten Weihnachtsliedes der Welt.

"In memoriam Ludwig Hirsch - Von Himmelblau bis Dunkelgrau" (10.20 Uhr)
Unter dem Motto "In memoriam Ludwig Hirsch - ein Abend mit Freunden und Weggefährten" fand am 30. November 2012 im Volkstheater ein Gedenkkonzert statt, in dem Toni Stricker, Karlheinz Hackl, Rebekka Bakken und viele andere Künstler in Anekdoten, Erzählungen und Musikbeiträgen das Leben und Schaffen des "Meisters des schwarzen Humors und der Lebenslust" nochmals Revue passieren ließen. Die Produktion von ORF Wien bringt einen Zusammenschnitt dieses Konzerts, dessen Erlös der Aktion "Licht ins Dunkel" zugutekommt.

"Nussknacker"-"matinee" am Mittwoch, 26. Dezember, ab 9.05 Uhr, ORF 2:

Die "matinee" am Stephanitag steht ganz im Zeichen der Neuinszenierung des Balletts "Der Nussknacker" aus der Wiener Staatsoper, die im Oktober Premiere hatte. Das wohl meistgespielte Werk der Ballettliteratur wurde 1985 von Rudolf Nurejew für das zu dieser Zeit von ihm geleitete Ballett der Pariser Oper einstudiert. Die Neuinszenierung ist eng mit der tänzerischen Karriere von Ballettdirektor Manuel Legris verknüpft, der damit seine mit der Wiederaufführung des "Don Quixote" begonnenen Pflege des choreographischen Erbes Nurejews weiterführt. Die "matinee" startet mit der Dokumentation "Rudolf Nurejew" (9.05 Uhr) von Sonia Paramo über den bisher wohl berühmtesten Tänzer der klassischen Ballettwelt. Anschließend stehen das Making of "Der Nussknacker - Hinter den Kulissen" (9.50 Uhr) von Florian Gebauer und das Ballett selbst -"Der Nussknacker" (10.15 Uhr) -, bei dem Michael Beyer die ORF-Bildregie übernommen hat, auf dem Programm.

"matinee": Sonntag, 30. Dezember, ab 9.05 Uhr, ORF 2 mit u. a.:

"Dinner for One - Ein Fernsehkult" (9.05 Uhr)
Kein Jahreswechsel ohne Freddie Frinton und sein "Dinner for One". Alle Welt kennt den Sketch, der zur geliebten Silvestertradition geworden ist. Doch kaum jemand weiß, dass der Mann hinter diesem Fernsehkult in seiner Heimat England praktisch unbekannt ist? Die Dokumentation zeigt im Rahmen der "matinee", wie eine britische Varieténummer erst in deutschen Fernsehstudios zum Klassiker wurde; und wie heute jeden Silvester quer über den Globus Millionen von Menschen gemeinsam die Zeilen sprechen "Same procedure as every year!" - außer in England natürlich!

"Der Mehlspeis-Adel" (9.35 Uhr)
Nirgendwo sonst kommt die Sinnlichkeit und Genussfreudigkeit der Österreicher besser zum Ausdruck als in ihrer reichen Mehlspeisen-Kultur. Ein filmischer Hochgenuss mit kulturhistorischen Zutaten!

"Das neue Tiroler Festspielhaus - Zwei Männer und ihr 'Baby'" (10.30 Uhr)
Die Dokumentation des ORF Tirol zeigt die Entstehung des neuen Opernhauses, die ersten Proben im angeblich größten Orchestergraben der Welt, hinterfragt die Beweggründe der beiden Bauherren Gustav Kuhn und Peter Haselsteiner und verfolgt die bis zur Eröffnung am 26. Dezember spannende Frage: Wie klingt das neue Festspielhaus in Erl?

"Zum Jahreswechsel", Montag, 31. Dezember, 0.00 Uhr, ORF 2

Zum Jahreswechsel 2012/13 präsentiert der ORF einen neuen "Donauwalzer": Das Obere Schloss Belvedere ist der glanzvolle Schauplatz, an dem Solisten (Olga Esina und Roman Lazik) und Mitglieder des Corps de Ballet des Wiener Staatsballetts mit der heimlichen Hymne der Österreicher tänzerisch ins neue Jahr geleiten. Für die Ballettchoreographie zeichnet der Italiener Davide Bombana verantwortlich, die Kostüme stammen von Christof Cremer.

"matinee": Dienstag, 1. Jänner, ab 9.05 Uhr, ORF 2

In der "matinee" am 1. Jänner dreht sich alles um das "Konzert der Konzerte": Zur Einstimmung auf das "Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker" bringt ORF 2 die Dokumentation "Neujahrsgrüße im Walzerschritt", die über die Hintergründe der Neujahrskonzert-Ballettproduktionen erzählt. Anschließend stehen Felix Breisachs Dirigentenporträt "Franz Welser-Möst" sowie die Dokumentation "Auftakt zum Neujahrskonzert" auf dem Programm. Der ORF-Film in der Konzertpause, "Honeymoon", - eine musikalische Hochzeitsreise durch Niederösterreich - führt das Publikum u. a. auf das barocke Schloss Hof. Die Neujahrsmatinee beginnt bereits mit dem neuen Filmporträt von einem der bedeutendsten österreichischen Barockgebäude: "Schloss Schönbrunn: Das neue Imperium".

"matinee": Sonntag, 6. Jänner, ab 9.05 Uhr, ORF 2 mit:

Das Neujahrskonzert 2013 wird in der "matinee" am Sonntag, dem 6. Jänner (10.00 Uhr), wiederholt. Davor steht der Film "Honeymoon" (9.30 Uhr) auf dem Programm. Den Auftakt der "matinee" macht die Dokumentation "Musikalisch - Kulinarisch: Wiener Sträuße" (9.05 Uhr), die sich mit der Strauß-Dynastie befasst.

Ausführliche Infos sind unter http://presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004