LH Platter: Gesundheitsreform unter Dach und Fach

Innsbruck (OTS) - Der Vorsitzende der Landeshauptleute-Konferenz Günther Platter begrüßt die heutige Einigung zur österreichischen Gesundheitsreform. Für das Bundesland Tirol hat LR Bernhard Tilg heute an den Verhandlungen in Wien teilgenommen. "In den letzten Wochen ist hier in den Untergruppen sehr ziel- und ergebnisorientiert gearbeitet worden. Die Eckpfeiler sind nunmehr außer Streit gestellt. Jetzt geht es noch darum, die vereinbarten Inhalte in eine 15a-Vereinbarung zu gießen."

Aus diesem Grund hat LH Platter für 19. Dezember zu einer ao. Tagung der Landeshauptleute nach Innsbruck eingeladen. Im Beisein von Gesundheitsminister Alois Stöger soll dann bereits die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet werden. "Im Vordergrund steht die gemeinsame Planung und Steuerung des niedergelassenen Bereichs und des Spitalssektors, bei Umsetzung einer für Österreich vertretbaren Kostendämpfung," erklärt LH Platter.

"Es geht ausschließlich um eine effiziente und hoch-qualitative Versorgung unserer Bevölkerung", so Platter weiter. Er sieht in der Einigung ein weiteres, wichtiges Zeichen für die Handlungs- und Reformbereitschaft der Politik.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Tiroler Landesregierung
Thomas Schönherr
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0676 88508 2240
thomas.schoenherr@tirol.gv.at
www.tirol.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TIR0001