IAA Business Communication Lunch mit Charly Pall

Wien (OTS) - Charly Pall, Marketingprofi und Managing Director von Google Canada, war am Dienstag, dem 10. Dezember 2012, zu Gast beim IAA Business Communication Lunch, zu dem IAA-Präsidentin Martina Hörmer ins Vestibül im Burgtheater geladen hatte, und referierte über das Thema "American Idol? Was Europa von Nordamerika lernen könnte -oder auch nicht". IAA-Vizepräsident Oliver Voigt begrüßte die zahlreichen Gäste und stellte Charly Pall einleitend vor.

Charly Pall: "Wenn man heute nicht auf einer Plattform ist, wird man im Nirgends landen"

"Will man in den USA erfolgreich sein, muss man expandieren. Das betrifft auch den Medienbereich. Die globalen Player sind alle nordamerikanisch. Es findet derzeit eine strukturelle Veränderung statt. Das globale Denken steht im Mittelpunkt. Die Medien in den USA kaufen stetig dazu und expandieren. Da ist Europa im Hinterfeld. Im Großen Agieren heißt immer auch Vermarktung. Die Vermarktung im digitalen Bereich ist faszinierend. Es ist heute nicht mehr die Frage, wo etwas herkommt, sondern wie ich es vernetze. Die Vermarktung braucht nicht mehr den direkten Kontakt zu den Marken, sondern ist automatisiert. Dadurch sind auch neue Berufsgruppen entstanden", so Charly Pall. Weiters sprach der Marketingexperte über aktuelle Trends: "Ein wichtiger Faktor ist Geschwindigkeit. Bei YouTube werden pro Minute zwischen 24 und 30 Stunden Videomaterial hochgeladen - und das rund um die Uhr. Auch technologisch hat sich viel verändert." Als weitere große Trends bezeichnete Pall den mobilen Bereich und Videos. "Google aktiviert am Tag 1,3 Millionen Androidtelefone. Das Nutzungsverhalten der Bevölkerung hat sich grundlegend verändert. Die zweitgrößte Suchmaschine ist mittlerweile YouTube. Social ist ein wichtiger Bereich in der digitalen Welt geworden." Seinen Blick auf die Zukunft beschrieb Charly Pall folgendermaßen: "Um Erfolg zu haben, wird es darauf ankommen, mit anderen vernetzt zu sein. Wenn man heute nicht auf einer Plattform ist, wird man im Nirgends landen. Ich kann mich heute als Kommunikator nicht mehr nur in einen Kanal hineindenken. Man braucht das Einverständnis einer großen Gruppe. Es gibt viele große Unternehmen, die sich 'the wisdom of the crowd' zunutze machen."

Der gebürtige Österreicher Charly Pall studierte in Wien und absolvierte sein Doktorat in Kommunikationswissenschaft und Wirtschaft. Anschließend war er bei einigen internationalen Werbeagenturen wie Grey, D'Arcy und JWT als Account Manager in Hamburg, London und Wien tätig. 1992 arbeitete Pall bei einer Agentur in Tokio, kehrte dann aber nach Wien zurück, um seine eigene Werbeagentur zu gründen. 1996 ging er nach New York zu einer der ersten "New Media Agencies". Von dort führte ihn sein Weg zu Coca-Cola, wo er Marketing- und Kommunikationsdirektor für mehrere Länder in Zentral-Ost-Europa, Österreich, Schweiz und Italien war. 2005 war er Mitbegründer und Managing Director von 12snap Mobile Marketing. Im September 2006 heuerte der weitgereiste Marketingexperte bei Google Österreich als Country Manager an. Ab September 2011 war Charly Pall für Sales und Development für Google in Toronto, Kanada, tätig. Seit heuer ist er Managing Director von Google Canada.

Unter den zahlreichen Gästen begrüßte IAA-Vizepräsident Oliver Voigt in Vertretung von IAA-Präsidentin Martina Hörmer unter anderem VÖP-Geschäftsführerin Corinna Drumm; Eva-Maria Hofer, Österreich; Jörg Fessler und Thomas Schmidbauer, Fessler & Schmidbauer; Michael Graf, RMS; Erich Buxbaum, IAA Europe; Alfred Grinschgl, RTR; Felicitas Moser, VÖZ; Michaela Heumann, Kurier; Michael Himmer, GroupM; Martina Frieser, Publicis; Marion Pelzl, Estee Lauder; Georg Wiedenhofer, Gallup Institut; und IAA-Executive-Director Raphaela Vallon-Sattler.

IAA: Ein einzigartiges globales Netzwerk. 4.000 Mitglieder. 56 Chapter. 76 Länder

Die International Advertising Association (IAA) mit Hauptsitz in New York wurde 1938 gegründet, um sich für die verantwortungsvolle Gestaltung von Werbekommunikation einzusetzen. Die IAA mit ihren 56 Chaptern in 76 Ländern ist eine einzigartige globale Partnerschaft, deren Mitglieder sich aus Werbetreibenden, Medien, Werbeagenturen, Medienunternehmen sowie Akademien zusammensetzen. In Österreich zählt die IAA 330 Mitglieder aus Werbeagenturen, Medien und werbetreibender Wirtschaft sowie rund 150 Mitglieder der IAA Young Professionals. Damit dient die IAA als Plattform und Drehscheibe, aber auch als Sprachrohr der Kommunikations- und Werbebranche.

Rückfragen & Kontakt:

IAA-Presse
Rudolf Fehrmann
(01) 87878 - DW 12765
http://www.iaaat.org
rudolf.fehrmann@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002