Attraktivierung des Naturparks Ötscher-Tormäuer

Bohuslav: Wesentlicher Teil der NÖ Landesausstellung 2015

St. Pölten (OTS/NLK) - Im Zusammenhang mit der Attraktivierung des Naturparks Ötscher-Tormäuer hat das Land Niederösterreich auf Initiative von Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav jetzt die Unterstützung aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung mit Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (LEADER) beschlossen. "Der Naturpark Ötscher-Tormäuer ist einer von 22 Naturparken in Niederösterreich und mit einer Fläche von rund 170 Quadratkilometern auch der größte Naturpark des Bundeslandes. 2015 wird dieser Naturpark ein wesentlicher Teil der Niederösterreichischen Landesausstellung sein. Deshalb erscheint es notwendig, bereits jetzt entsprechende infrastrukturelle Maßnahmen zu setzen, die die Angebote und die Vermarktung weiter professionalisieren", erklärt dazu Bohuslav.

Angestrebt wird vor Ort der Aufbau eines professionellen Naturpark-Managements, das sich in weiterer Folge um die Schaffung marktorientierter Organisationsstrukturen kümmern soll. Zudem soll ein Entwicklungs- und Managementplan erstellt werden, außerdem will man für Schulen naturpädagogische Programmbausteine schaffen. Für den Naturpark wird deshalb ein eigenes Naturparkzentrum konzipiert, dessen Team sich mit diversen Werbemitteln wie etwa Ausflugs- und Wanderkarten, mit der Presse- und Medienarbeit, sowie mit dem Onlinemarketing beschäftigen wird. Sämtliche Maßnahmen sind bereits auch im Zusammenhang mit der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 zu sehen, die in der Region um den Naturpark stattfinden wird. Die Projektkosten, die im Verhältnis 60 zu 40 auf die beiden Regionen LAG Mostviertel Mitte bzw. LAG Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland aufgeteilt werden, belaufen sich auf insgesamt rund 400.600 Euro.

Nähere Informationen: ecoplus, Telefon 02742/9000-19660, e-mail m.schmid@ecoplus.at, www.ecoplus.at, www.wirtschaftszentrum.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005