ASFINAG: A 21 - Auslöser für hängengebliebene Fahrzeuge war unüberlegtes Überholmanöver

Wien (OTS) - Ein unüberlegtes Überholmanöver eines Lkw-Fahrers war der Auslöser dafür, dass auf der A 21 Wiener Außenring Schnellstraße bei Hochstraß Richtung Süden, weitere Lkw hängengeblieben sind. Der Lkw stellte sich während des Überholvorganges quer und blockierte damit zwei von drei Spuren. Eine Sperre der A 21 gab es zu jedoch keiner Zeit. Aus gegebenem Anlass appelliert daher die ASFINAG an die Autofahrer: spätestens jetzt die Autos winterfit machen und die Fahrweise den Witterungsverhältnissen anpassen!

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Vucsina-Valla
Marketing und Kommunikation
Pressesprecherin Wien, Niederösterreich, Burgenland
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
TEL +43 (0) 50108-17825
FAX +43 (0) 50108-17825
MOBIL +43 (0) 664 60108-17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001